Seegüterumschlag

  • Der Seegüterumschlag bildet den Gesamtumschlag der Terminals an den Kaikanten des Hamburger Hafens ab. Erfasst werden dabei alle Ladungen, die im Seeverkehr im- oder exportiert werden. Der Gesamtumschlag wiederum setzt sich aus den Hauptumschlag-Segmenten Massengut und Stückgut zusammen.

    Die weltweit spürbaren Auswirkungen der Corona-Pandemie beeinflussten auch im Jahr 2021 die Umschlag- und Verkehrsentwicklung in Deutschlands größtem Universalhafen. Im gesamten Jahr 2021 wurden im Hamburger Hafen 128,7 Millionen Tonnen Seegüter an den Terminals geladen oder gelöscht. Das ist im Vergleich zum Vorjahresergebnis ein Plus von 1,9 Prozent.

    Sowohl der Stückgutumschlag, der mit 88,9 Millionen Tonnen ein Plus von 1,3 Prozent aufweist, als auch der Massengutumschlag mit 39,8 Millionen Tonnen (+3,3 Prozent), trugen dazu bei. Im Segment Containerumschlag wurden im Jahr 2021 in Hamburg insgesamt 8,7 Millionen TEU umgeschlagen. Im Vergleich zum Vorjahr ist das ein Plus von 2,2 Prozent.

  • Seegüterumschlag, 1989 bis 2021, in Millionen Tonnen

    Von: 1989 - 2021

Stückgutumschlag | Copyright: Michael Lindner

Stückgutumschlag

  • Stückgutumschlag

  • Stückgutumschlag, 1989 - 2021, in Millionen Tonnen

    Von: 1989 - 2021

HHM / Jochen Wischhusen

Massengutumschlag

  • Massengutumschlag, 1989 bis 2021 in Millionen Tonnen

    Von: 1989 - 2021

Ansprechpartner

  • Sie interessieren sich für weitere Statistiken und Auswertungen? Sprechen sie uns gerne an! Wir können Daten gegebenenfalls gegen Gebühr bereitstellen.

    • Christian Ulken

      Christian Ulken

      Manager Marktforschung, Hafen

      +49 40 37709 117

      E-Mail

      Ich analysiere den Transportkettenteil „Hafen“ und erstelle monatliche Marktforschungs-Berichte für unsere Mitglieder. Direkt den Finger am Puls des Hamburger Hafens zu haben, ist meine Motivation.

Weiteres aus der Kategorie: Statistik