Seegüterumschlag 1983 – 2018

Statistik

Der Seegüterumschlag bildet den Gesamtumschlag der Terminals an den Kaikanten des Hafens ab. Erfasst werden dabei die Schiffsladungen, die im Seeverkehr den Hafen erreichen und oder verlassen. Der Gesamtumschlag setzt sich aus den beiden Hauptumschlagsegmenten Massengut und Stückgut zusammen. Jahr 2018 erreichte der Seegüterumschlag im Hamburger Hafen insgesamt 135,1 Millionen Tonnen. Der Hamburger Hafen ist damit weiterhin mit Abstand Deutschlands stärkster und Europas drittgrößter Seehafen.

Loading