2020

(Rück)Blick

HHM

Zentrale

Märkte

Unser 2020 in Bildern

Downloads

(RÜCK)BLICK HINTER DIE KULISSEN – Jahresbericht 2020

(Rück)Blick

  • Hafen Hamburg Marketing e.V. - Jahresbericht 2020

HHM

  • Hafen Hamburg Marketing vertritt die Interessen seiner Mitglieder durch gezielte Kommunikations-, Projekt- und Marketingaktivitäten am Standort Hamburg sowie in den wichtigen Zielmärkten durch:

  • Mitglieder- und Kundenveranstaltungen

    Über weltweite Networking- und Informationsveranstaltungen zu aktuellen Themen bietet HHM eine exzellente Möglichkeit für den Auf- und Ausbau von hochwertigen Geschäftsbeziehungen.

    Kongresse und Fachveranstaltungen

    HHM unterstützt seine Mitglieder bei der Konzeption und Durchführung eigener Events – sei es bei der Vermittlung von Dienstleistern, der Suche nach geeigneten Räumen oder der Bekanntmachung einer Veranstaltung. Auch die Übernahme der Gesamtkoordination von Veranstaltungen ist möglich. Diese können außerdem aus dem HHM-Studio als Online-Event gestreamt werden.

    Pressearbeit

    HHM informiert die Medien regelmäßig über Themen der Hamburger Hafenwirtschaft und unterstützt seine Mitglieder bei der Pressearbeit durch Verbreitung ihrer Meldungen und bei der Organisation von Presseaktivitäten.

    Publikationen

    Zahlreiche Publikationen auf Deutsch und Englisch geben nicht nur einen Überblick über die Leistungsfähigkeit und Entwicklung des Hamburger Hafens, sondern auch Einblicke in Projekte und Spezialthemen. Außerdem können Mitglieder eigene redaktionelle Beiträge für das Port of Hamburg Magazine einbringen und für ihr Unternehmen durch Anzeigenschaltung werben. Die Publikationen werden auch in der Port of Hamburg App veröffentlicht.

    Online-Medien

    Auf www.hafen-hamburg.de und in der Port of Hamburg App veröffentlicht HHM auch Pressemitteilungen seiner Mitglieder. Auf der Internetseite finden sich außerdem Kontakte zu Hafendienstleistern, eine Datendank der direkten Linienverbindungen via Hamburg sowie eine Übersicht der in Hamburg erwarteten Schiffe. Die Produktion von Bewegtbildformaten und Aktivitäten auf verschiedenen Social-Media-Kanälen runden das Angebot ab.

  • Marktforschung

    Regelmäßige Statistiken und Berichte informieren über die Entwicklung im gesamten seeseitigen Außenhandel und im Hinterlandverkehr. Darüber hinaus berichtet HHM anhand von Studien und Analysen sowie mit Daten über aktuelle Marktentwicklungen und Trends.

    Marktentwicklung

    Da HHM in den wichtigen Kernmärkten im In- und Ausland präsent ist, profitieren Mitglieder von Delegationsreisen, Firmenbesuche und Veranstaltungen, bei denen wertvolle Marktkontakte hergestellt werden. Der Fokus liegt auf der Ostseeregion, Südost-Europa und Ländern in Übersee.

    Projekte

    HHM beteiligt sich gemeinsam mit Mitgliedern an Ausschreibungen für EU- und national geförderte Projekte, in denen aktuelle Themen der Verkehrspolitik sowie Optimierungsmöglichkeiten bei Transport- und Umschlagprozessen erarbeitet werden.

    Messen

    Für Mitglieder konzipiert und organisiert HHM unter der Dachmarke Port of Hamburg weltweit Messeauftritte. Mitaussteller auf einem Gemeinschaftsstand profitieren von der Gesamtkoordination, einem umfangreichen Servicepaket sowie besonders günstigen Konditionen – inklusive Begleitung durch gezielte Pressearbeit.

    Fachbesucherprogramme

    Für Delegationen und Gruppen aus dem In- und Ausland entwickelt HHM individuelle Besucherprogramme – von fachlich begleiteten Informationsfahrten über Terminalbesuche und Unternehmensbesichtigungen bis hin zu Fachvorträgen. Für den Logistiknachwuchs entwickelt HHM spannende Informationsprogramme.

Zentrale

  • Auch wenn das HHM-Büro im Pickhuben 6 zeitweise gespenstisch leer war, haben die Kolleginnen und Kollegen der Hamburger Zentrale 2020 ganze Arbeit geleistet. Pressekonferenzen wurden online abgehalten, Projektmeetings wurden in virtuelle Räume verlegt, Hygienekonzepte wurden entworfen und neue Formate wurden erfunden. Die Vereinsaktivitäten wurden auf den Kopf gestellt. Dennoch ist es HHM gemeinsam mit seinen Mitgliedern gelungen, den Hamburger Hafen aus dem Home-Office heraus auf dem internationalen Markt zu positionieren.

  • Kommunikation & Information

    Ein großer Teil der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit ist das aktive Netzwerken, das Kontakteknüpfen. Ein lebhafter Austausch nach einer Konferenz und ein Handschlag auf Veranstaltungen, ein gemeinsames Kaffeetrinken bei Interviews und in Meetings. All das war 2020 auf einmal nicht mehr möglich. Die Abteilung Kommunikation und Information hat sich aber schnell darauf eingestellt und die Chance genutzt. In kürzester Zeit haben wir unsere Kommunikation über alle Kanäle hochgefahren, um stets aktuell und umfassend berichten zu können. Durch unser gutes Netzwerk von Repräsentanzen weltweit waren wir immer auf dem neusten Stand der wirtschaftlichen Entwicklungen in Hamburgs Märkten. Um diese Informationen auch unseren Mitgliedern bereitzustellen, wurde eine COVID-19-Seite auf unserer Webseite eingebettet, die unser Team täglich aktualisiert.

    Zusätzlich haben wir vermehrt auf unsere Social-Media-Präsenz gesetzt. Über unsere Kanäle auf Facebook, LinkedIn, Instagram und Twitter konnten wir Mitglieder, Hafenkunden – und Partner sowie die breite Öffentlichkeit erreichen und den Hamburger Hafen in der Welt vertreten. Allein mit der Kampagne „#hafenhelden“ konnten wir bei verschiedenen Beiträgen über 40.000 Personen erreichen und systemrelevante Berufe entlang der Versorgungskette sichtbar machen.

    Unsere Pressekonferenzen konnten wir als Onlineformate anbieten und dabei auch Journalistinnen und Journalisten aus dem Binnenland erreichen, die vorher an den Präsenzveranstaltungen wegen langer Anreise selten teilnehmen konnten. Neben Interviews am Telefon wurden aber auch – unter Einhaltung der Corona-Regelungen – persönliche Gespräche geführt und viele Presseanfragen rund um die Auswirkungen der Pandemie auf den Hafen bearbeitet.
    Unsere Mitglieder konnten wir auch durch Aufnahme und Verbreitung ihrer Meldungen über unsere vielfältigen Kanäle erfolgreich unterstützen. Die Imagewerbung für den Universalhafen Hamburg konnte auch 2020 in ausgewählten Medien fortgesetzt werden. Besonders hervorzuheben ist auch unser neues Videoformat PORTtalk. Hier stellen wir unseren Mitgliedern eine Plattform zur Verfügung, auf der sie sich auch während der Kontaktbeschränkungen präsentieren können. Im letzten Jahr konnten bereits 60 Videos gedreht und veröffentlicht werden. Dieses abteilungsübergreifende Projekt öffnet uns völlig neue Tätigkeitsfelder und die Möglichkeit, sich professionell weiterzubilden. Auch in Krisenzeiten steht der Hamburger Hafen nicht still. Gleich zwei Meilensteine konnten wir 2020 digital und in live begleiten. Zum einen haben wir im Juni die HMM Algeciras bei ihrem Erstanlauf begrüßt. In kleinem Kreis gab es eine Pressefahrt auf der Barkasse, um die Ankunft des weltgrößten Containerschiffes zu feiern. Im November erreichte dann auch die CMA CGM Jacques Saadé den Hamburger Hafen – eine weitere Besonderheit, denn sie ist das weltweit erste LNG-betriebene Großcontainerschiff. Zur Heimkehr der Viermastbark Peking im September konnten wir für unsere Mitglieder eine Begleitfahrt unter Auflagen organisieren. Fast wie bei einem kleinen Hafengeburtstag wurde der historische Segler nach seiner Restauration in seinem Heimathafen begrüßt, wo die Peking nun als Museumsschiff genutzt werden soll.

    Auch der Bereich Eventmanagement gehört zu unseren Aufgaben und hat diverse Einschränkungen im Coronajahr wohl am deutlichsten zu spüren bekommen. Nichtsdestotrotz haben wir schnell reagiert und konnten beispielsweise mit der zweiten Zukunftskonferenz zum Thema Wasserstoff einen großen Erfolg verbuchen. Durch die Hybrid-Veranstaltung konnten wir unsere Reichweite enorm vergrößern und etwa 450 Teilnehmende registrieren. Hinzu kommt das neue Veranstaltungsformat PORTtalk live – ein Kooperationsprojekt der Zentrale und unserer deutschsprachigen Repräsentanzen. Einmal im Monat findet hier ein reger Austausch unter namhaften Referentinnen und Referenten zu verschiedenen Schwerpunktthemen statt.

    Alles in allem war die Abteilung Kommunikation und Information 2020 so ausgelastet wie nie zuvor. Die hohe Nachfrage nach aktuellen Informationen rund um Wirtschaft, Schifffahrt und Politik hat uns vor neue Herausforderungen gestellt, die wir durch gute Zusammenarbeit und große Motivation im Team meistern konnten.


      • Bengt van Beuningen

        Bengt van Beuningen

        Bereichsleitung Kommunikation & Information

        +49 40 37709 102

        E-Mail

  • Marktforschung

  • Projekte

Märkte

© OpenMapTiles   © OpenStreetMap contributors

  • Deutschland

  • Mittel- und Osteuropa

  • Ostseeregion

  • Asien

Unser 2020 in Bildern

Downloads

  • Jahresbericht 2020 als PDF-Download

    • Jahresbericht 2020
      Broschüre

      Broschüre

      15.09.2021

      Jahresbericht 2020

      PDF-Download des Jahresberichts 2020. Hier finden Sie den Online-Jahresbericht.