Positive Zeichen aus dem russischen Markt

22.09.2021 01:00 Wirtschaft

Insgesamt zieht der russische Markt weiter an. So belief sich der Güterumschlag der russischen Seehäfen von Januar-August 2021 nach Angaben des Verbands der russischen Handelsseehäfen auf 552,76 Millionen Tonnen, das sind 1,6 Prozent mehr als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Dabei stieg das Volumen des Trockengutumschlags um 5,8 Prozent auf 274,16 Millionen Tonnen. Der Umschlag von Flüssiggütern ging hingegen um 2,2 Prozent auf 278,6 Millionen Tonnen zurück. Auch die Häfen des Ostseebeckens konnten zulegen. Der Güterumschlag stieg hier um 1,6 Prozent auf 165 Millionen Tonnen. Dabei ist hier der Umschlag von Trockenladung mit einem Plus von 7,2 Prozent hervorzuheben. Der wichtige Containerumschlag russischer Häfen belief sich von Januar-August 2021 auf 3,71 Millionen TEU. Das ist ein Plus von 7,2 Prozent. Der Containerumschlag der Häfen des Ostseebeckens kann da nicht ganz mithalten. Hier steig der Containerumschlag um 4,2 Prozent auf 1,67 Millionen TEU.

Ein positives Signal kommt auch von der Bahn. Der gesamte Containerverkehr über das RZD Eisenbahnnetz stieg von Januar bis August 2021 gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 1,9 Prozent auf 4,248 Millionen TEU. Besonders erfreulich sind die Zahlen für den Transport von beladenen Containern. Dieser erhöhte sich um 19,5 Prozent und belief sich auf 3 Millionen TEU.

Zudem kehrt in St. Petersburg wieder ein wenig Normalität ein. Am 16. September konnte Hafen Hamburg Marketing nach langer Pause wieder 70 Gäste aus der Hafen- und Transportwirtschaft Russlands begrüßen. Natalia Kapkajewa, HHM-Repräsentantin in St. Petersburg nutzte die Gelegenheit, um den Hamburger Hafen als den größten Eisenbahnhafen Europas zu präsentieren, der wöchentlich fast 2000 Containerzugverbindungen anbietet. Die Hamburger Hafenbahn managt ein Netz von über 300 Gleiskilometern mit über 750 Weichen, damit jeder Zug sein Ziel findet. Das sind viele Argumente, um die Waren über Hamburg zu routen.

Positive Zeichen aus dem russischen Markt

Pressekontakt

    • Ralf Johanning

      Ralf Johanning

      Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

      +49 40 37709 113

      E-Mail

    • Natalia Kapkajewa

      Natalia Kapkajewa

      Leiterin der Repräsentanz

      +7 812 3327 140

      E-Mail