Live-Daten zu Wartezeiten an Grenzübergängen

18.03.2020 09:17 Wirtschaft

Angesichts der Corona-Krise haben die meisten europäischen Staaten ihre Grenzen für den Personenverkehr geschlossen. Damit jedoch der Warenverkehr möglichst ungehindert weiterlaufen kann und der europäische Binnenmarkt versorgt wird, will die EU neue Maßnahmen ergreifen. Diese sind zwingend notwendig, da es an den Ländergrenzen derzeit zu kilometerlangen Staus und Verzögerungen in der Versorgungskette kommt.

Um die betroffenen LKW-Fahrer und Berufspendler bestmöglich zu informieren, bietet der Softwareanbieter Sixfold nun eine Plattform an, die mit Hilfe anonymisierter Telematikdaten die Wartezeiten an den Grenzen zur Verfügung stellt.

Insbesondere für den Hamburger Hafen ist der Hinterlandverkehr, der auf großen Distanzen zum überwiegenden Teil staufrei per Eisenbahn erfolgt, ein elementarer Teil der Logistikkette. Dank des neuen online-Dienstes können etliche Spediteure und Transportunternehmen über die Stausituation informieren und den Güterverkehr besser im Blick behalten.

Hier geht es zum Infoservice: https://covid-19.sixfold.com/
 

Beispielbild der Live-Karte zu Wartezeiten an Grenzübergängen

Pressekontakt

    • Bengt van Beuningen

      Bengt van Beuningen

      Bereichsleitung Kommunikation & Information

      +49 40 37709 102

      E-Mail