Hamburger Impfkampagne für Seefahrer läuft erfolgreich

12.08.2021 01:00 Schifffahrt

Nach den ersten Impfungen am „Internationalen Tag des Seefahrers“ im Hamburger Seemannsclub DUCKDALBEN nimmt die Impfkampagne im Hamburger Hafen weiter Fahrt auf. Bereits über 1.500 Seeleute von Handels- und Kreuzfahrtschiffen haben sich hier seit Anfang Juni impfen lassen.

Als einer der ersten Häfen weltweit bietet Hamburg Seefahrern und Seefahrerinnen eine kostenfreie Schutzimpfung gegen Covid-19 unabhängig von der Nationalität an. Bereits Ende Juni fiel der Startschuss zu der Impfaktion im Seemannsclub DUCKDALBEN.

Nach gut sechs Wochen des Programms sind mittlerweile mehr als 1.500 Seeleute aus vielen Nationen der Welt geschützt. Es hilft nicht nur dabei, die globalen Lieferketten zu stabilisieren und mögliche Todesfälle durch Covid-19 an Bord zu vermeiden. Die Impfung ist meist auch die einzige Chance für die Seeleute, ihre Familien in ihren Heimatländern wiederzusehen.

Die Aktion läuft noch bis zum 30. September 2021. Corona-Schutzimpfungen bietet der Hafenärztliche Dienst dienstags und donnerstags in seinen Räumen am Beltgens Garten an. Samstags und sonntags ist das mobile Impfteam der Stadt Hamburg in der Seemannsmission in Waltershof vor Ort. Ihre Mitarbeitenden werben auch bei Besuchen an Bord bei der Crew für die Schutzimpfung. Die Terminorganisation übernimmt für die Handelsschiffe der Verband Hamburger und Bremer Schiffsmakler e.V. und für Kreuzfahrer die Cruise Lines International Association (CLIA).

Hamburgs Wirtschaftssenator Michael Westhagemann: „Ich freue mich sehr, dass die Impfkampagne von den Seefahrern und Seefahrerinnen so gut angenommen wird. Als einer der ersten Häfen weltweit setzt sich Hamburg für kostenfreie Impfungen unabhängig der Nationalität der Seeleute ein. Dies ist ein tolles Zeichen für die Seeleute, die nun geschützt zu ihren Familien zurückkehren können und hilft zukünftig weiterhin die globalen Lieferketten zu stabilisieren. In diesem Rahmen möchte ich erneut für die Schutzimpfung bei den Besatzungen von Handels- und Kreuzfahrtschiffen werben. Bis zum 30. September ist es möglich direkt im Herzen des Hafens, im Duckdalben und in den Räumen am Beltgens Garten eine kostenfreie Impfung zu erhalten.“

Sozialsenatorin Dr. Melanie Leonhard: „Seefahrt und weltweite Handelsketten gehören zu Hamburg als Hafenstadt. Der globale Handel sorgt dafür, dass bei uns die Regale nicht leer werden. Wer in diesem Auftrag unterwegs ist, könnte in anderen Teilen der Welt aber einer Infektion ausgesetzt sein, und diese dann per Schiff in andere Weltregionen tragen. Es ist deswegen ein wichtiger Schutz für Seeleute, ihren persönlichen Gesundheitsschutz und Häfen gleichermaßen wichtig, gut gegen eine Coronavirus-Infektion geschützt zu sein. Die Impfungen sind dafür das beste Mittel, und wir werden sie hier in Hamburg weiter allen Seeleuten anbieten.“

Hamburger Impfkampagne für Seefahrer läuft erfolgreich

Pressekontakt

Behörde für Wirtschaft und Innovation
Nico Jaenecke
Telefon: 040 42841 1359
E-Mail: pressestelle@bwi.hamburg.de


Sozialbehörde
Martin Helfrich
Telefon: 040 42863 2889
E-Mail: pressestelle@soziales.hamburg.de