Erstmals alle Kreuzfahrtschiffe in Landstromversorgung

30.05.2024 11:55 Schifffahrt

Der PORT OF KIEL hat am Samstag mit der MSC Euribia und der AIDAnova erstmals zwei Kreuzfahrtschiffe parallel mit Landstrom versorgt. Im Anschluss an den am Wochenende erfolgreich abgeschlossenen Integrationsprozess bezog die MSC Euribia bis zum Auslaufen für mehrere Stunden Landstrom. Zukünftig wird sie bei ihren Anläufen nahezu emissionsfrei am Ostuferhafen liegen. Auch der zweite regelmäßige Saisongast am Ostuferhafen, die Costa Diadema, durchlief am Wochenende bereits weite Teile des Integrationsprozederes und steht kurz vor der Erstversorgung. Bereits am Donnerstag, den 23. Juni, wurde auch die Mein Schiff 1 von TUI Cruises nach erfolgreich durchlaufenen Tests in die Landstromversorgung geschickt. Damit hält der Kieler Hafen weiter Kurs auf das erklärte Landstromziel für 2024.

„Unser Ziel für diese Kreuzfahrtsaison sind einhundert Landstromanläufe – die letzten Tage zeigen, dass das eine realistische Einschätzung war. Die nun bereits integrierten Schiffe machen einen Großteil der Anläufe in diesem Jahr aus. Es soll aber nicht der Eindruck entstehen, dass es ein Selbstläufer ist: Der Teufel steckt im Detail. Wir arbeiten mit Hochdruck und großer Manpower daran, die Schiffe an den Stecker zu bekommen“, sagt Dr. Dirk Claus, Geschäftsführer der SEEHAFEN KIEL GmbH & Co. KG. Insgesamt wurden am Wochenende über die Landstromanlagen über 150 MWh Strom an die drei Kreuzfahrtschiffe gegeben. Aufgrund der guten Bedingungen während der Liegezeiten für die Gewinnung von Ökostrom, auf die der Hafen bei der Landstromversorgung zurückgreift, ist der Strom aus dem Stecker für die Reedereien mittlerweile auch wirtschaftlich attraktiv.

Auch für das nun folgende Kreuzfahrtwochenende erwartet der Hafen mit der Versorgung der MSC Euribia, AIDAnova und Mein Schiff 1 ein einhundertprozentiges Landstromwochenende. Möglich macht die Doppelversorgung von Kreuzfahrtschiffen die im Herbst 2023 fertiggestellte Landstromanlage am Ostuferhafen. Gemeinsam mit der seit 2021 in Betrieb genommenen Anlage am Ostseekai, die als Dualanlage auch die Stena Line Fähre am Schwedenkai versorgt, kann der PORT OF KIEL zwei Kreuzfahrtschiffe parallel mit Landstrom versorgen. Um einen möglichen zukünftig Engpass bei einem Doppelanlauf zwei integrierter Kreuzfahrtschiffe zu umgehen, befindet sich aktuell eine Erweiterung für die Anlage am Ostseekai in Planung, die ab Mitte 2025 die parallele Versorgung von drei Kreuzfahrtschiffen im Kieler Hafen ermöglichen wird.

Seit einigen Jahren investiert der PORT OF KIEL in den Ausbau der Landstrominfrastruktur, die als ein wichtiger Bestandteil von umweltfreundlicherem Seetourismus gilt. Mit Versorgungsanschlüssen an allen großen Fähr- und Kreuzfahrtterminals gehört der Kieler Hafen zu einem der internationalen Vorreiter im Bereich Landstrom. Laut CLIA halten derzeit nur 20 Kreuzfahrthäfen weltweit Versorgungsmöglichkeiten für Landstrom vor.

Mit der MSC Euribia und der AIDAnova hat PORT OF KIEL am Samstag erstmals zwei Kreuzfahrtschiffe parallel mit Landstrom versorgt.

Pressekontakt

Julia Reichel 

Tel.: +49 431 9822-104

Mobil: +49 162 2444204

E-Mail: jreichel@portofkiel.com

    • Adresse

      SEEHAFEN KIEL GmbH & Co. KG

      Schwedenkai 1

      24103 Kiel

      Deutschland

      +49 431 9822 0

      Webseite

      E-Mail