Corona-Briefing KW 15: Zahlen und Einschätzungen zu Schutzimpfungen und Infektionsgeschehen

19.04.2022 09:33 Wirtschaft

Eine Aktualisierung der Impfquoten erfolgt zum nächsten Werktag beim RKI und in der kommenden Woche in dieser Mitteilung. Auslastung im stationären Bereich: In 24 Hamburger Krankenhäusern werden aktuell 481 Patienten mit einer Coronavirus-Infektion stationär behandelt, darunter ist für 43 Personen eine intensivmedizinische Behandlung erforderlich. Der Wohnort der Patientinnen und Patienten ist für diese Woche nicht erfasst.

Laut RKI-Berechnung liegt die 7-Tages-Inzidenz bei Hospitalisierungen von Hamburgerinnen und Hamburgern aktuell bei 4,32.

Die Anzahl der durchgeführten laborausgewerteten PCR-Tests ist in der zurückliegenden Kalenderwoche erneut gegenüber der Vorwoche zurückgegangen, rund 16.000 Testungen pro Werktag wurden durchgeführt. Die Rate der positiven Testungen ist ebenfalls rückläufig, sie liegt bei 44,3 Prozent.

In der 14. Kalenderwoche sind insgesamt 24.771 Corona-Infektionen von den Gesundheitsämtern erfasst worden. Die Altersverteilung stellt sich wie folgt dar: 1.209 Fälle gehen auf die 0- bis 5-Jährigen zurück, 1.509 Fälle auf die 6- bis 14-Jährigen, 1.437 Fälle auf die 15- bis 19-Jährigen. Die Altersgruppe der 20- bis 29-Jährigen ist mit 4.232 Fällen betroffen, die Altersgruppe der 30- bis 39-Jährigen mit 4.868 Fällen. 3.883 Fälle gehen auf die 40- bis 49-Jährigen zurück, 2.989 Fälle beziehen sich auf die 50- bis 59-Jährigen. 1.498 Fälle dieser Woche lassen sich den 60- bis 69-Jährigen zuordnen, weitere 1.295 Fälle den über 70-Jährigen.

Bei der Interpretation der Zuordnung der gemeldeten Fälle zu den Alterssegmenten ist Zurückhaltung geboten. Aufgrund der durchgängigen Tests für Kinder in Bildungseinrichtungen (Kita, Schule) ist davon auszugehen, dass die Fallanzahl in den betreffenden Alterssegmenten gegenüber der restlichen Bevölkerung überrepräsentiert sein dürfte.

Das RKI vermeldet insgesamt 2.476 Verstorbene, die auch mit dem Corona-Virus infiziert waren.

Die verfügbaren Meldewerte zur Corona-Lage sind auf www.hamburg.de/corona-zahlen verfügbar. Werte zu den durchgeführten Impfungen werden werktäglich beim RKI im Impfquoten-Monitoring zusammengeführt (xlsx-Download).

Redaktioneller Hinweis
Mit dem Auslaufen der von der Hamburgischen Bürgerschaft festgestellten pandemischen Lage in Hamburg, voraussichtlich Ende April, wird auch die Veröffentlichung des „Corona-Briefing“ im wöchentlichen Format eingestellt werden.

Informationen für Bürgerinnen und Bürger
Alle wichtigen Informationen sind stets aktualisiert und verlässlich unter www.hamburg.de/corona zusammengestellt. Für Fragen zu den Corona-Regelungen in Hamburg ist die Hamburger Corona-Hotline unter 040 42828 4000 von Montag bis Freitag von 7 bis 19 Uhr erreichbar.

Alle wichtigen Informationen zur Corona-Schutzimpfung sind online unter www.hamburg.de/corona-impfung abrufbar. Das öffentliche Impfangebot steht in der bisherigen Form bis Ende April zur Verfügung.

Corona-Briefing KW 15: Zahlen und Einschätzungen zu Schutzimpfungen und Infektionsgeschehen

Pressekontakt

    • Bengt van Beuningen

      Bengt van Beuningen

      Bereichsleitung Kommunikation & Information

      +49 40 37709 102

      E-Mail

    • Ralf Johanning

      Ralf Johanning

      Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

      +49 40 37709 113

      E-Mail