Ausbau der Landstromversorgung im Hamburger Hafen

Die Luftqualität soll verbessert werden. Um die Ziele des Luftreinhalteplans für Hamburg zu erreichen, ist der Einsatz von Landstrom im Hamburger Hafen ein wichtiger Faktor. Während der Liegezeiten von Schiffen kommt es zu Schadstoffemissionen - diese sollen nachhaltig gesenkt werden. Durch den Einsatz von Landstrom wird die Belastung von Stick- und Schwefeloxiden sowie Feinstaub und CO2-Emissionen gesenkt. Positiver Nebeneffekt: Auch die Lärmbelastung wird reduziert. Es gibt bereits seit 2016 Landstrom im Cruise Center Altona. Es folgen weitere Landstromanlagen an verschiedenen Terminals für Kreuzfahrt- und Containerschiffe. Der Film zeigt, wie die Umsetzung funktioniert.

Weitere Videos

Loading