• 11. Dezember 2019
  • 10:26
  • Umwelt

Weltkulturerbe Hamburger Speicherstadt leuchtet klimaneutral

Die historische Speicherstadt ist eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Hansestadt und gleichermaßen ein Anziehungspunkt für Einheimische und Touristen. Seit fast 20 Jahren besonders beliebt ist die Illumination, die das beeindruckende Backsteinensemble in einem sanftem Licht leuchten lässt. Zum Jahreswechsel wird die Beleuchtung auf die Versorgung mit erneuerbarer Energie umgestellt. Damit wird das Lichtkunstprojekt vollständig klimaneutral betrieben.

Konzipiert und betrieben wird die Speicherstadt-Illumination vom Verein Licht-Kunst-Speicherstadt. „Als gemeinnützige Organisation haben wir bei der Umsetzung des Lichtkunstprojekts von Beginn an nachhaltig gehandelt“, sagt Dr. Roland Lappin, Vorstand des Vereins. „Angefangen haben wir mit besonders stromsparenden Leuchten. Seit zehn Jahren setzen wir energieeffiziente, wartungsarme und langlebige LED-Leuchten ein. Die Umstellung auf Ökostrom ist daher nur konsequent und unterstützt die Bemühungen der Stadt für ein besseres Klima“, so Lappin, der auch Finanz- und Immobilienvorstand der Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA) ist. Das Unternehmen entwickelt die denkmalgeschützte und zum Unesco-Welterbe gehörende Speicherstadt. Durch das behutsame und nachhaltige Quartiersmanagement der HHLA hat sich die Speicherstadt vom einst weltgrößten Lagerhauskomplex zum lebendigen, innerstädtischen Quartier entwickelt.

Etwa 1.500 Leuchten sind heute an den Speicherblöcken und Brücken zwischen Oberhafen und Baumwall installiert. Zur Dämmerung verwandeln sie das Areal bis kurz nach Mitternacht in ein leuchtendes Kunstwerk. Gerade in der dunklen Jahreszeit kommt die Lichtkunst besonders gut zur Geltung. Das sanfte, indirekte Licht unterstreicht den historischen Charakter des Gebäudeensembles und setzt die neugotischen Fassaden atmosphärisch in Szene.    

Der Verein Licht-Kunst-Speicherstadt wurde im Jahr 2000 von Unternehmen und Privatpersonen in einer gemeinsamen Initiative mit dem Senat der Freien und Hansestadt Hamburg und der HHLA gegründet. Der Verein schafft mit seinen Mitgliedern, Sponsoren und Partnerschaften die Voraus-setzungen dafür, dass die Speicherstadt jeden Abend zum leuchtenden Hingucker wird. 

Weitere Informationen zum Verein Licht-Kunst-Speicherstadt finden Sie unter www.lichtkunst-speicherstadt.de.

Pressekontakt

HHLA
Annette Krüger
Pressesprecherin 
Tel.: +49 (0)40 3088-3503 

Hans-Jörg Heims
Unternehmenskommunikation
Tel.: +49 (0)40 3088-3521 

Loading