• 22. Juni 2017
  • 15:26

Unwetter beeinträchtigen Zugverkehr in Norddeutschland

Zugverkehr auf den Fernverkehrsstrecken Hamburg – Hannover, Hamburg – Berlin, Hamburg – Bremen und Berlin – Hannover derzeit unterbrochen

Nach schweren Unwettern in Norddeutschland ist der Zugverkehr auf den Fernverkehrsstrecken Hamburg – Hannover und Hamburg – Bremen derzeit unterbrochen. Grund ist, auf den genannten Streckenabschnitten gibt es an mehreren Stellen umgestürzte und entwurzelte Bäume in den Gleisen. Dadurch wurde an einigen Stellen auch die Oberleitung beschädigt.

Auch der Regionalverkehr ist auf diesen Strecken betroffen. So ist die Strecke Neugraben-Stade gesperrt. Hier müssen Oberleitungsmasten aufgrund des Unwetters erneuert werden.

Die Bahn arbeitet mit Hochdruck an der Beseitigung der umfangreichen Schäden auf den entsprechenden Strecken.

Der Verkehr auf der Fernverkehrsstrecke Hamburg – Berlin sowie Hannover- Berlin wurde vorsorglich eingestellt. Sobald es die Wetterlage zulässt, wird der Verkehr hier wieder aufgenommen.

Die Deutsche Bahn setzt zusätzliche Mitarbeiter an den betroffenen Bahnhöfen und im telefonischen Service ein. Reisende werden gebeten, sich vor Antritt der Fahrt über die aktuelle Lage auf www.bahn.de zu informieren.

Pressekontakt

Deutsche Bahn AG
Kommunikation Infrastruktur
Potsdamer Platz 2
D-10785 Berlin

Pressebereitschaft: +49 (0) 30 297-61030

Loading