30. Juli 201510:05Schifffahrt

TEAM LINES Deutschland kommt zurück ins spc-Netzwerk - Wiedereintritt setzt positive Mitgliederentwicklung fort

Team Lines tritt zum 01. August 2015 wieder dem spc bei. Der zur Delphis Gruppe gehörende Feeder- und Shortsea-Operator ist eine der führenden Feeder-Containerreedereien Europas, die mit über 35 Häfen eine hohe geographische Abdeckung von der Iberischen Halbinsel bis hin zum Baltikum erreicht.  Durch die hauseigene Logistikabteilung Delphis Logistics und großer Anzahl an verschiedenen Containertypen können Verladern zudem maßgeschneiderte Door-Door Lösungen offeriert werden.
 
„Wir haben die Aktivitäten des spc mit großem Interesse weiterverfolgt und sehen nach einigen Jahren der Veränderung, auch bei uns im Unternehmen, jetzt den richtigen Zeitpunkt wieder dem spc-Netzwerk beizutreten“, sagt Delphis Logistics Manager Filip De Prest.
 
„Die intermodale Ausrichtung der Door-Door Aktivitäten von Team Lines stärkt und ergänzt unser Netzwerk weiter“, betont spc-Regionalleiter Markus Heinen. „Aus unserer Erfahrung heraus können wir bestätigen, dass die verladende Wirtschaft immer häufiger Lösungen aus einer Hand abfragt“, so Heinen.
 
„Durch unseren Beitritt möchten wir vor allem die Marketingaktivitäten des spc stärken. Wir sehen einen großen Mehrwert darin, zusammen mit einer neutralen Plattform wie dem spc die Stärken der Schifffahrt nachhaltig gegenüber Verladern und Logistikern hervorzuheben. Es gibt immer noch ein großes Ladungspotential für die Schifffahrt, auch für kurze und mittlere Distanzen wie sie im Shortsea Verkehr üblich sind“, so De Prest weiter. „Mit gebündelten Kräften lassen sich die breit gestreuten Potentiale an Ladung effizienter heben“, bringt es De Prest auf den Punkt.
 
Team Lines wurde 1991 in Hamburg gegründet und ist seit 2006 Teil der Delphis Gruppe. Mit der Implementierung von Delphis Logistics in 2009 wurde das Angebot um Door-Door Verkehre erweitert. Die Containerflotte erstreckt sich nicht nur über 20´ und 40´ Standardcontainer, sondern auch auf die insbesondere im Shortsea Verkehr wichtigen 40´ und 45´ und palettenbreiten Container.
 
„Team Lines werde sich intensiv mit seinen Marktkenntnissen und Lösungen in das spc-Netzwerk einbringen und so die Mitgliedschaft mit Leben füllen“, verspricht De Prest. „Somit erhält die dann 55 Mitglieder umfassende Organisation einen weiteren Mitstreiter, der mit dem Bonner Team die Verlagerung von Transporten auf wassergebundene Verkehrsträger vorantreiben wird“, ist sich Markus Heinen sicher.
 

Bildergalerie (1 Bild)

TEAM LINES Deutschland kommt zurück ins spc-Netzwerk - Wiedereintritt setzt positive Mitgliederentwicklung fort Zur Bildergalerie
    Pressekontakt
  • Pressekontakt Team Lines

    Filip De Prest, Delphis Logistics Manager
    Tel: +49-(0)40 - 37602401
    E-Mail: filip.deprest@delphislog.eu   

    Pressekontakt spc

    Markus Nölke, Geschäftsführer
    Tel: +49 (0)228 - 300 4890
    E-Mail: presse@shortseashipping.de

    Stephanie Lützen – Lütpress
    Tel: +49 (0)30 – 240 370 65
    E-Mail: info@luetpress.de