30. Juni 201416:06

Taufe der „Cap San Raphael“ in Hamburg

Die Hamburg Süd feierte mit ihren Kunden, Geschäftspartnern und Mitarbeitern

Die Hamburg Süd hat heute mit rund 700 Gästen ihr neues Containerschiff „Cap San Raphael“ am Terminal Burchardkai im Hamburger Hafen getauft. Taufpatin des Schiffes ist Ingeborg Schäuble, ehemalige Vorstandsvorsitzende der Deutschen Welthungerhilfe und Ehefrau von Bundesfinanzminister Dr. Wolfgang Schäuble. An der Taufzeremonie nahmen unter anderem auch Dr. h. c. August Oetker, Beiratsvorsitzender der Oetker-Gruppe, und der Hamburger Wirtschaftssenator Frank Horch teil.

Die „Cap San Raphael“ gehört zu den sechs neuen Containerschiffen, die die koreanische Werft Hyundai Heavy Industries, Ulsan, für die Hamburg Süd gebaut hat. Sie wird zurzeit, wie ihre fünf Schwesterschiffe, im Liniendienst zwischen Europa und der Südamerika Ostküste eingesetzt.

Die Neubauten der Cap San-Klasse sind mit einer nominellen Stellplatzkapazität von je 9.600 TEU die größten Schiffe der Reedereigruppe. Mit 2.100 Kühlcontaineranschlüssen verfügen sie über die weltweit größte Reefer-Kapazität. Damit unterstreicht die Hamburg Süd auch eine ihrer Kernkompetenzen: den Transport von Kühlladung.

 

Technische Daten der „Cap San Raphael“:

Tragfähigkeit 124.500 tdw
Containerkapazität 9.600 TEU
Kühlcontaineranschlüsse 2.100
Länge über alles 333,2 m
Länge zwischen den Loten 318,00 m
Breite 48,2 m
Tiefgang max. 14 m
Geschwindigkeit 21 kn
Hauptmaschinenleistung 40.670 kW

 

Kontakt:

Hamburg Süd | Corporate Communications
Eva Graumann
Telefon: +49 40 3705-2627
eva.graumann@hamburgsud.com
http://www.hamburgsud.com