14. April 201516:00Hinterland

„Tag der Logistik“ zeigt Menschen einen Blick hinter die Kulissen der Branche

Am Donnerstag, 16. April, startet zum achten Mal der Tag der Logistik unter dem Motto „Logistik braucht jeder – sieh selbst!“ Rund 400 Veranstaltungen stehen bundesweit auf dem Programm. Auch in der Metropolregion Hamburg können Schüler, Studenten und Arbeitnehmer kostenfrei einen Blick hinter die Kulissen der Logistik werfen und die vielseitige Branche für sich als Arbeitsmarkt entdecken. „Und dies ist wichtig“, betont Prof. Dr. Peer Witten, Vorsitzender der Logistik-Initiative Hamburg (LIHH), „denn die Logistik bleibt der Jobmotor in unserer Region und benötigt qualifizierte Arbeitskräfte“. Rund 380.000 Menschen arbeiteten in der Metropolregion Hamburg mittlerweile in dieser Branche. Tendenz steigend.


Schon der Blick in das Veranstaltungsprogramm macht deutlich: Logistik spielt sich an vielen verschiedenen Orten ab. Dazu zählen Häfen, Bahnhöfe, Forschungslabore, Produktionsstätten, Ladengeschäfte, Güterverkehrszentren, Kühlhäuser, Autohöfe oder aber Flughäfen. Alle Veranstaltungen an diesem Aktionstag sind kostenfrei zugänglich und können auf der zentralen Website www.tag-der-logistik.de ausgewählt werden. In der Metropolregion Hamburg bietet etwa Brunsbüttel Ports einen Hafenrundgang durch den sechstgrößten Umschlaghafen Deutschlands oder im Distributionszentrum von Deichmann in Soltau erfahren Interessierte, wie 72 Millionen Paar Schuhe in Deutschland in den Verkauf kommen.

Eins ist sicher: Logistik sorgt für Effizienz, Qualität und Sicherheit in unserer modernen, globalisierten Gesellschaft. Mit 235 Milliarden Euro Umsatz und 2,9 Millionen Beschäftigten ist sie nach Automobilindustrie und Handel der drittgrößte Wirtschaftsbereich in Deutschland. Als Berufsfeld bietet sie zahlreiche spannende Möglichkeiten. Diese Tatsachen bekannt zu machen und für mehr Akzeptanz in der Öffentlichkeit zu sorgen, das sind die Ziele des Tages der Logistik.

Laut einer LIHH-Umfrage bei Logistik-Unternehmen in der Metropolregion Hamburg wollen 49 Prozent dieser Unternehmen in 2015 neue Mitarbeiter einstellen. Prof. Witten: „Und bei dem drohenden Fach- und Führungskräftemangel in Deutschland muss die Logistikbranche dafür sorgen, dass es auch Menschen gibt, die in der Logistik arbeiten wollen. Denn es sind die Menschen, die Logistik machen und die den Erfolg und Fortbestand der Unternehmen garantieren.“ Die Logistik-Initiative Hamburg hat sich in 2015 das Jahresthema „Logistik – Gut für Hamburg“ auf die Fahnen geschrieben. Sie ist angetreten, um das Image der Branche zu verbessern. „Denn die Bevölkerung denkt bei dem Wort Logistik meist an Staus, Schwertransporte und Lagerarbeiten. Viele wissen gar nicht, was für vielfältige Berufsmöglichkeiten es hier gibt und vor allem nicht, dass diese Branche das Herz der Metropolregion ist und damit Garant für Arbeitsplätze und Wohlstand“, so Prof. Witten.

Am Tag der Logistik veranstaltet die Logistik-Initiative Hamburg die Fachtagung „Menschen machen Logistik“ im Hotel Radisson BLU in Hamburg. Hier werden neue Projekte vorgestellt und es wird darüber diskutiert, wie Unternehmen neue Mitarbeiter gewinnen und auch halten können, um dem Führungs- und Fachkräftemangel entgegen zu treten. Mehr als 80 Personalverantwortliche und Führungskräfte der Branche werden an diesem Tag vertreten sein.

 

Über die Logistik-Initiative Hamburg

Das von der EU mit dem GOLD-Label „Cluster Management Excellence“ ausgezeichnete Netzwerk wird getragen von Unternehmen und Institutionen aus der Metropolregion Hamburg, die sich im Logistik-Initiative Hamburg e.V. zusammengeschlossen haben sowie der Freien und Hansestadt Hamburg. Mit mehr als 500 Mitgliedsunternehmen und -institutionen aus Industrie, Handel, Dienstleistung sowie Forschung & Entwicklung und zahlreichen öffentlichen Institutionen ist die Logistik-Initiative Hamburg das größte europäische Standort-Netzwerk ihrer Branche. Ziel dieses Public-Private-Partnership ist es, die Rolle der Metropolregion Hamburg als führende Logistikmetropole Nordeuropas weiter auszubauen und logistiknahe Unternehmen und Institutionen zu vernetzen. Die Logistik-Initiative Hamburg ist mit ihren Partnern erster Ansprechpartner zu allen Fragen der logistiknahen Wirtschaft für Unternehmen, Institutionen und Öffentlichkeit in der Metropolregion Hamburg. Weitere Informationen finden Sie unter www.hamburg-logistik.net

 

Informationen zum Thema Aus- und Weiterbildung in der Logistik

Interessierte Schüler, Studenten, Arbeitnehmer und Arbeitgeber können sich auf diesem Internetportal www.logistik-lernen-hamburg.de über die vielfältigen Aus- und Weiterbildungsangebote im Bereich der Logistikbranche in der Metropolregion Hamburg informieren. Das Angebot richtet sich insbesondere an Personen, die mehr darüber erfahren möchten, was Logistik ist und welche beruflichen Chancen und Möglichkeiten die Logistikbranche in Hamburg bietet. Das vielfältige Angebot zum Berufseinstieg und zur Weiterbildung sowie offene Ausbildungsstellen der Hamburger Logistikbranche werden dem Besucher der Internetseite kostenlos. Auch den Arbeitgebern dient die Internetseite als Informationsportal. Zudem besteht die Möglichkeit, Anzeigen und Stellenausschreibungen zu schalten. Logistik Lernen Hamburg ist ein Projekt der Logistik-Initiative Hamburg und der Handelskammer Hamburg mit freundlicher Unterstützung der Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation.

Bildergalerie (1 Bild)

„Tag der Logistik“ zeigt Menschen einen Blick hinter die Kulissen der Branche Zur Bildergalerie
    Pressekontakt
  • Logistik-Initiative Hamburg

    Carmen Schmidt

    Mitglied der Geschäftsführung

    Tel.: + 49 (0) 40 / 227 019 – 25

    Mobil: + 49 (0) 162 / 24 777 62

    cs@hamburg-logistik.net