• 05. November 2020
  • 14:28
  • Wirtschaft

Stadtmarken-Monitor 2020: Hamburg wieder stärkste Stadtmarke Deutschlands

Hamburg liegt weiter im Trend. Nach der aktuellen Studie „Stadtmarken Monitor“ der Hamburger Markenberatung Brandmeyer, die jetzt zum dritten Mal das Image von 50 deutschen Städten misst, liegt Hamburg nach 2015 auch in der Neuauflage von 2020 wieder deutlich auf dem ersten Platz. Es folgen München, Freiburg im Breisgau, Berlin und Köln. 2010 stand München noch an der Spitze des Gesamtrankings. Die Studie ermittelt, wie die deutschen Städte subjektiv durch die Bevölkerung wahrgenommen werden.

Dazu Dr. Rolf Strittmatter, Vorsitzender der Geschäftsführung Hamburg Marketing GmbH: „Wir freuen uns sehr, dass Hamburg von der bundesdeutschen Bevölkerung auch in Zeiten von Corona wieder als stärkste Stadt-Marke wahrgenommen wird. Der Stadtmarken Monitor zeigt, dass wir auf den richtigen Weg sind, die Stadt mit einem klaren, authentischen und einheitlichen Hamburg-Bild in die Zukunft zu führen. Kreativität, Innovationen und Mut zur Veränderung zeichnen den Standort Hamburg aus – und das wird auch wahrgenommen. Die Auszeichnung ist Bestätigung und auch Ansporn zugleich, die Rahmenbedingungen für die Wirtschaft und Lebensqualität weiter attraktiv zu gestalten und besonders junge Talente für Hamburg zu begeistern.“

Aus der repräsentativen Umfrage mit 10.000 Teilnehmer geht hervor, dass Hamburg in allen Altersklassen die stärkste Stadtmarke in der persönlichen Wahrnehmung der Befragten darstellt. Der erste Platz im Gesamtranking setzt sich aus neun Fragestellungen zu Themen wie Sympathie, Einzigartigkeit, Zuzugsbereitschaft, zukünftige Entwicklung, Reiseziel für Städtereise und Lebens- und Arbeitsempfehlung zusammen. Mit einem Durchschnitt von 7,7 auf einer Skala von eins bis zehn sammelte Hamburg dabei die meisten Punkte.

Auch bei Fragen zur Attraktivität und Lebensqualität wurde Hamburg souverän ganz oben gelistet. Bei der Wirtschaftskraft dagegen konnte sich München auf Platz eins behaupten, gefolgt von Hamburg. Pro Stadt wurden dabei etwa 1000 Interviews im vergangenen Sommer durchgeführt.

Zusätzlich zum Markenstärken-Ranking hat der Stadtmarken Monitor erstmals Zukunftsthemen aufgenommen, die nicht zuletzt durch die Corona Pandemie an Relevanz gewonnen hat: So wurde beispielsweise gemessen, wie die Städte in Bezug auf Sicherheit, Mobilitätsangebote, Digitalisierung oder bezahlbares Wohnen wahrgenommen werden. Bei Mobilitätsfragen und der Digitalisierung der Städte konnte die Hansestadt mit Plätzen auf den Rängen eins bis drei überzeugen, bei bezahlbaren Wohnraum dagegen rangierten alle Metropolen auf hinteren Plätzen, Hamburg landete hier auf Platz 46.

Eine kostenfreie Kurzform der Studie ist unter dem Link
https://assets.website-files.com/5be6d96fe4fb1ad8676adeb7/5fa13cc4b91d1a38aca0404a_Brandmeyer%20Stadtmarkenmonitor%20wichtigste%20Ergebnisse%202020.pdf erhältlich.

Die Studie finanziert sich durch Verkäufe der Berichtsbände und Analysen.


 

Pressekontakt

Hamburg Marketing GmbH
Ingrid Meyer-Bosse
Telefon: +49 40 41 11 10 - 638
Mail: ingrid.meyer-bosse@marketing.hamburg.de

 

Loading