15. September 201608:42Wirtschaft

Sozialplanverhandlungen: Einigungsstelle fällt Entscheidung für Buss Hansa Terminal

Heute hat die Einigungsstelle ihre Entscheidung über den Sozialplan für die Mitarbeiter des Buss Hansa Terminal (BHT) in Hamburg getroffen. Damit sind die Sozialplanverhandlungen abgeschlossen. Das Unternehmen wird die Mitarbeiter entsprechend der Einigung zum Ende des Jahres abfinden. Anfang des Jahres hatte Buss Port Logistics (BPL) bekannt gegeben, den Betrieb auf der Fläche im Mittleren Freihafen in Hamburg zum Ende des Jahres einzustellen. Hintergrund ist der auslaufende Vertrag für die Pachtfläche.
 
Seit der Bekanntgabe der Standortschließung hatte sich das Unternehmen bemüht, möglichst viele der ursprünglich 90 Mitarbeiter am Arbeitsmarkt zu vermitteln. Bis heute haben rund 20 Mitarbeiter eine Folgeanstellung gefunden oder sind in den Ruhestand gegangen. Gleichzeitig liefen die Sozialplanverhandlungen mit dem Betriebsrat. Nachdem bis Mai keine Verhandlungslösung erarbeitet werden konnte, wurde die Einigungsstelle angerufen.
 
„Wir werden den Spruch der Einigungsstelle und die damit verbundenen Verpflichtungen den BHT-Mitarbeitern gegenüber voll erfüllen. Die Entscheidung ist aus unserer Sicht ein guter Kompromiss aus den berechtigten Rechtsansprüchen der Arbeitnehmer und der wirtschaftlichen Lage des Unternehmens. Wir werden uns auch nach Abschluss der Sozialplanverhandlungen weiterhin mit allem Nachdruck bemühen, so viele Mitarbeiter wie möglich in neue Beschäftigungen zu vermitteln“, sagt BPL-Geschäftsführer Marco Neelsen.
 
Entwicklung der letzten Jahre
Bereits 2009 hatten die Buss-Gruppe und die Stadt Hamburg die langfristigen Verträge des Terminals aufgelöst, um die strategische Entwicklung des Mittleren Freihafens zu ermöglichen. In den folgenden Jahren konnte die Buss-Gruppe das BHT mit kurzfristig laufenden Pachtverträgen weiter betreiben. Diese wurden nun nicht mehr verlängert.
 

Bildergalerie (1 Bild)

Sozialplanverhandlungen: Einigungsstelle fällt Entscheidung für Buss Hansa Terminal Zur Bildergalerie
    Pressekontakt
  • Buss Group GmbH & Co. KG 
    Anke Dissel 
    Tel.: 040 3198-1628
    presse@buss-group.de