21. Oktober 201411:35Schifffahrt

RENDSBURG PORT fertigt das 100. Schiff in 2014 ab

Jubiläum im Schwerlasthafen in Osterrönfeld: Der RENDSBURG PORT hat am 20. Oktober bereits das 100. Schiff in diesem Jahr beladen. Insbesondere im zweiten Halbjahr verzeichnet der Hafen eine starke Zunahme von Schiffsanläufen und damit einhergehend einen hohen Zuwachs im Handling von Stückgütern und Projektladung.

„Für uns als Betreiber des RENDSBURG PORT ist das 100. Schiff eine Bestätigung für den Standort und ein positives Signal für den weiteren Wachstumskurs.“, erklärt Frank Schnabel, einer der beiden Geschäftsführer der RENDSBURG PORT GmbH. Für den Hafenbetrieb war die Abfertigung des Jubiläumsschiffes Routine. Die „Alasco“ wurde in Rendsburg mit 35 Einzelsegmenten mit einem Gesamtgewicht von 1.058 Tonnen beladen. Hergestellt wurden die Betonteile in der neu am Hafen angesiedelten Produktionsanlage von der Firmengruppe Max Bögl.

Der Schwerlasthafen hat sich auf das Handling von Stückgütern und insbesondere Windkraftanlagen spezialisiert. Der Hafen bietet mit einer Flächentraglast von 90 Tonnen pro Quadratmeter und zwei Mobilkränen, die im Tandembetrieb bis zu 250 Tonnen heben können, optimale Voraussetzungen für den Umschlag von schweren und schwersten Gütern. Zudem bietet die Region ausreichend Flächenkapazitäten und eine gute Verkehrsanbindung für Industrieansiedlungen. Frank Schnabel konkretisiert zum Standort: „Wir sind sehr zufrieden mit der Entwicklung des Hafens. Vor dem Hintergrund des hohen Potentials des Standorts blicken wir optimistisch in die Zukunft und freuen uns auf die nächsten positiven Meilensteine“.

 

 

Bildergalerie (1 Bild)

Zur Bildergalerie