07. August 201507:51Umwelt

Qualitäts- und Umweltmanagement von Hapag-Lloyd erneut ISO-zertifiziert

Das integrierte Qualitäts- und Umweltmanagement von Hapag-Lloyd ist von dem Klassifikationsunternehmen DNV GL für weitere drei Jahre zertifiziert worden. Das entsprechende Zertifikat übergab DNV GL heute an Hapag-Lloyd. Es bestätigt, dass Hapag-Lloyd die internationalen Qualitäts- und Umweltnormen ISO 9001 und 14001 an allen Betriebsstätten weltweit, an Bord der eigenen Flotte und über die gesamte Transportkette hinweg erfüllt.

„Mit der erneuten Zertifizierung unterstreichen wir unser Bekenntnis zum Umweltschutz und unser Versprechen, Kunden eine weltweit einheitliche, sehr hohe Qualität zu bieten“, sagt Anthony J. Firmin, Chief Operating Officer bei Hapag-Lloyd. 

Im Rahmen der Zertifizierung wurden alle Aktivitäten von Hapag-Lloyd an Land sowie an Bord der Schiffe durch externe Gutachter intensiv geprüft. Die Schwerpunkte lagen einerseits auf Qualitätskriterien wie Kundenzufriedenheit und strukturierten Geschäftsprozessen zum anderen auf dem Umweltschutz. An dieser Stelle prüften die Gutachter insbesondere, dass Hapag-Lloyd alle relevanten Umweltvorschriften strikt einhält und die Auswirkungen durch den Schiffsbetrieb in Form von Emissionen weiter reduziert.
Hapag-Lloyd hatte als weltweit erste Containerreederei bereits 1994 ein globales Qualitätsmanagement eingeführt und die gesamten Aktivitäten gemäß ISO Standard zertifizieren lassen. Seit der Erweiterung um die Umweltnorm ISO 14001 in 2003 verfügt die Linienreederei über ein integriertes Qualitäts- und Umweltmanagementsystem, das beide Bereiche vereint.

Die ISO Normen 9001 und 14001 wurden von der „International Organization for Standardization“ (ISO) entwickelt.  Die internationale Vereinigung gilt als größter Entwickler von weltweit gültigen Unternehmensstandards.

Bildergalerie (1 Bild)

Qualitäts- und Umweltmanagement von Hapag-Lloyd erneut ISO-zertifiziert Zur Bildergalerie
    Pressekontakt
  • Hapag-Lloyd AG
    Konzernkommunikation
    Telefon: +49 40 30 01-25 29
    E-Mail: presse@hlag.com