• 05. März 2021
  • 12:33
  • Wirtschaft

Österreich Überseeverkehre via Hamburg 2020 auf stabilem Niveau

Österreichs maritime Transportbranche geht davon aus, dass das Transportvolumen in diesem Jahr  steigt. Über die aktuellen Entwicklungen berichtet Alexander Till, Leiter der Repräsentanz Wien bei Hafen Hamburg Marketing.  
 

Eine aktuelle Umfrage unter den betroffenen Akteuren in Österreich hat erfreulicherweise ergeben, dass das österreichische Überseevolumen via Hamburg im Jahr 2020 im Vergleich zum Vorjahr nur leicht rückläufig ist. Nachdem im ersten Halbjahr noch ein Rückgang von 15-20 Prozent zu verzeichnen war, konnten im zweiten Halbjahr die Verluste fast ausgeglichen werden. Die Containerdepots in Österreich melden für das zweite Halbjahr mehr Menge als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Für das 1. Quartal 2021 rechnet man generell mit einem weiteren Wachstum.  
 

Wegen der hohen Nachfrage hat der Stahl- und Technologiekonzern voestalpine den zweiten Hochofen am Standort Donawitz wieder hochgefahren. Damit sind bei voestalpine alle fünf Hochöfen in Österreich wieder in Betrieb, wie das Industriemagazin berichtet. Obwohl in Österreich der Lockdown auch in etwa bis Ostern andauern wird, geht die maritime Transportbranche davon aus, in diesem Jahr die Volumina von 2020 zu übertreffen.  
 

Einen guten Überblick über aktuelle Entwicklungen der Branche liefern die Online-Formate von Hafen Hamburg Marketing. „Zudem wurde die LinkedIn Seite der Repräsentanz Wien sehr gut von der Branche aufgenommen, wie die hohe Frequenz auf diesen Seiten zeigt“, sagt Alexander Till, Leiter der Repräsentanz Wien. Die Repräsentanz in Wien feiert in diesen Tagen ihr 70-jähriges Bestehen. Sie ist die älteste Vertretung des Hamburger Hafens weltweit.  

Pressekontakt

  • Bengt van Beuningen

    Bengt van Beuningen

    +49 40 37709 102
  • Ralf Johanning

    Ralf Johanning

    +49 40 37709 113
Loading