18. Dezember 201410:45Wirtschaft

NYK Line verleiht Umwelt-Award „Captain Eco 2014“ an UNIKAI

Der international tätige Transport- und Logistikdienstleister NYK hat seinen Umweltpreis „Captain Eco 2014“ an die UNIKAI Lagerei- und Speditionsgesellschaft mbH, Hamburg verliehen. Der Award wurde von den NYK-Umweltbeauftragten Torben Stecher, Assistant Manager Export Commercial Service, und Christoph Pauli, Assistant Manager RORO Department, an Michael Sieck, Geschäftsführer von UNI-KAI, in Hamburg überreicht.

„Wir zeichnen UNIKAI mit dem Captain Eco aus, weil das Unternehmen dem Umweltschutz einen besonders hohen Stellenwert beimisst und seine Dienstleistungen umweltgerecht ausrichtet“, begründen die NYK-Umweltbeauftragten ihre Entscheidung. Das Umweltmanagement-Zertifikat, das die HHLA-Tochter im Juni 2014 verliehen bekommen hat, zeige dies eindrücklich.

„Für NYK Line ist UNIKAI ein wichtiger Partner für den RORO-Bereich“, berichtet Frank Evers, General Manager RORO Department. „Er wickelt den Großteil unserer Pkw- und Lkw-Ladung für den Nahen und Mittleren Osten ab.“

Michael Sieck, Geschäftsführer von UNIKAI, freut sich über die Auszeichnung. „Es ist uns wichtig, ein System zu schaffen, von dem das ganze Unternehmen profitiert.“ Um den Umweltschutz noch stärker im Unternehmen zu verankern, beschäftigt UNIKAI zwei Umweltmanagementbeauftragte, die alle Prozesse im Zusammenhang mit der Zertifizierung nach ISO 9001:2008 und ISO 14001:2004 überwachen und gegebenenfalls unverzüglich entsprechende Anpassungen vornehmen können.

Reduktion der Lärmbelästigung bei der Verladung

Eine wichtige Maßnahme im Zuge der Umweltzertifizierung war die Ausstattung der Chassis der Mafi-Trailer mit Kunststoffplatten. Die Lärmbelastung bei der Auffahrt über die Rampen der RORO-Schiffe konnte auf diese Weise von 80 auf rund 60 Dezibel reduziert werden.

Einsatz von LED-Leuchten

UNIKAI hat es sich zum Ziel gesetzt, an den rund 28 Lichtmasten auf dem Terminal energie-sparende LED-Leuchtmittel einzusetzen. Durch die avisierte Beleuchtungskonzeption sollen etwa 14.000 Kilowattstunden pro Jahr eingespart und rund acht Tonnen CO2 weniger emittiert werden. Der erforderliche Praxistest wird im Februar 2015 durchgeführt.

Bessere Steuerung der Zuläufe

Die Verbesserung der Prozesse beim Automobiltransport ist ein weiteres wichtiges Anliegen von UNIKAI. In enger Abstimmung mit den Generalvertretungen und den Werken konnten die Sortierungsprozesse auf dem Terminal erheblich reduziert und die Belastung durch unnötige Umfuhren sowie die damit verbundenen Abgasemissionen verringert werden.

Nachhaltigkeit bei NYK

Die NYK Group hat ehrgeizige Ziele für einen nachhaltigen Umgang mit Ressourcen. Sicherheit und der Erhalt der Umwelt sowie der Einsatz neuer Technologien und die Reduktion der CO2-Emissionen haben dabei höchste Priorität. Mit dem „Captain-Eco-Award“ zeichnet NYK Line (Deutschland) jährlich Dienstleister aus, die sich besonders für die Verbesserung der Umwelt-bilanz innerhalb der NYK-Transportkette einsetzen. Der Captain-Eco-Award wurde von Men-schen mit Beeinträchtigung des Lebenshilfewerks Neumünster aus heimischen Hölzern angefertigt und visualisiert alle Umweltaktivitäten der NYK Line (Deutschland). In diesem Jahr verleiht das Unternehmen den Preis bereits zum sechsten Mal.

Bildergalerie (1 Bild)

Zur Bildergalerie