• 13. Dezember 2019
  • 11:16
  • Umwelt

Nauticors “Kairos” erhält erste LNG-Bunkerlizenz für den Hafen Rostock

Das Hamburger Unternehmen Nauticor hat die erste Genehmigung für die Belieferung von Schiffen mit verflüssigtem Erdgas (LNG) im Hafen von Rostock erhalten. Damit ist das weltweit größte LNG-Bunkerschiff “Kairos” das erste Schiff, das im größten deutschen Ostseehafen andere Schiffe mittels Schiff-zu-Schiff Transfer mit dem umweltfreundlichen Treibstoff versorgen kann. Die Langzeitgenehmigung wurde von den zuständigen Hafenbehörden ausgestellt und gilt mehrere Jahre.

Bereits seit 2017 versorgt Nauticor Schifffahrtskunden mit LNG im Hafen von Rostock. Der erste Kunde war der Produktentanker “Fure West”, dessen Eigentümer und Betreiber das schwedische Unternehmen Furetank ist. Bei dieser ersten LNG-Bebunkerung für ein solches Schiff in einem deutschen Hafen wurde das Schiff von mehreren LKW im Überseehafen bebunkert.

Richard Schröder, Director Finance & Operations bei Nauticor, betonte die Bedeutung dieses Meilensteins: “Der Übergang von der LNG-Versorgung per LKW hin zur Belieferung von Kunden durch unser Bunkerschiff “Kairos” stellt den nächsten Schritt in der Entwicklung unseres Geschäfts in Rostock dar. Infolge unserer umfangreichen Erfahrung in der Belieferung von Schiffen mit LNG, nicht nur in Rostock, sondern in ganz Nordwesteuropa, kombiniert mit der Erfahrung und Vorbereitung der Mitarbeiter der beteiligten Behörden in Rostock, war der gesamte Prozess für die Genehmigung äußerst effektiv und reibungslos.”

Die Genehmigung zur Durchführung von Schiff-zu-Schiff-LNG-Bebunkerungen im größten deutschen Ostseehafen wurde innerhalb kürzester Zeit ausgestellt und bildet die Grundlage für die Versorgung einer Reihe von Kunden. Die Vorbereitungen für die Versorgung der Schiffe sind bereits im Gange. Erste Schiff-zuSchiff-Operationen werden in den kommenden Wochen erwartet.

Jens Scharner, Geschäftsführer bei Rostock Port, ist sehr erfreut mit dem Ergebnis und der Entwicklung: “Mit der Vergabe der ersten Genehmigung für den Einsatz eines LNG-Bunkerschiffes im Hafen Rostock haben die beteiligten Behörden gezeigt, dass wir in den letzten Jahren die notwendigen Rahmenbedingungen geschaffen haben, um die Schifffahrtsunternehmen, die den nächsten Schritt zu einer nachhaltigen Schifffahrt gehen, unterstützen zu können. Wir sind überzeugt, dass die Zusammenarbeit mit einem erfahrenen LNG-Lieferanten wie Nauticor dafür sorgt, dass LNG-Bunkervorgänge im Hafen Rostock in Zukunft zum Hafenalttag gehören.”

Pressekontakt

NAUTICOR GMBH & CO. KG
Jan Schubert
Tel.: +49 (0) 40 468 959 331

Loading