• 12. Juli 2018
  • 13:15
  • Wirtschaft

Maritime Career Market: Networking für die Karriere

Ob erfahrener Ingenieur oder frisch gebackener Uni-Absolvent: Der Maritime Career Market (MCM) bringt auf der SMM Bewerber und Unternehmen zusammen. Vertreten sind neben renommierten Firmen und Bildungseinrichtungen auch Vereine wie die Women‘s International Shipping & Trading Association Germany e.V. (WISTA). Erstmals gibt es im Rahmen eines Karriereforums Tipps und Vorträge zu maritimen Berufsbildern.

Technologisch innovativ und enorm vielseitig: Auf der SMM lässt sich die Faszination der maritimen Wirtschaft hautnah erleben. Insgesamt 2.200 Aussteller aus 69 Ländern präsentieren sich vom 4. bis zum 7. September in den Hamburger Messehallen. Unter ihnen sind Marktführer und Start-ups, große Konzerne und erfolgreiche Nischenanbieter, von denen viele auf der Suche nach qualifiziertem Personal sind. Bindeglied zwischen Unternehmen und Bewerbern ist der Maritime Career Market (MCM) am letzten Tag der Messe. Er bietet Nachwuchskräften die Möglichkeit, sich direkt mit Unternehmensvertretern auszutauschen. Die „Job Route“ weist den Weg zur bereits ausgebuchten Job-Börse und zu Firmen auf der SMM, die nach Mitarbeitern Ausschau halten.

MCM erleichtert Berufseinstieg
Premiere feiert in diesem Jahr das Karriereforum mit Vorträgen zu maritimen Berufsbildern und Karrieretipps. Hier informieren Experten über die verschiedenen Ausbildungs- und Studienangebote sowie Jobprofile in der maritimen Wirtschaft. Flankiert wird das Angebot von professionellen Tipps für den Lebenslauf sowie zur nachhaltigen Kommunikation im Arbeitsalltag, unter anderem vom Ingenieurdienstleister Brunel.  
Smart Shipping liegt voll im Trend – und erfordert Mitarbeiter, die die digitale Transformation mitgestalten wollen. Beim „Hackathon @ SMM – hands-on Marine 4.0“ von Bosch Rexroth können Studierende und Absolventen technischer Hochschulen ihre Programmier-Skills, Teamfähigkeit sowie Kreativität unter Beweis stellen. Dem Gewinner-Team des Data-Wettbewerbs winkt ein attraktiver Preis.

Maritimer Nachwuchs trifft auf renommierte Aussteller
Doch es werden nicht nur IT-Talente und Softwareprofis gesucht – auch Ingenieure, Projektmanager und Vertriebsexperten stehen auf der Recruiting-Liste der maritimen Unternehmen. Auf dem MCM können sich interessierte Fach- und Nachwuchskräfte mit Firmen und Bildungseinrichtungen direkt austauschen. Mit dabei sind in diesem Jahr unter anderem Fraunhofer CML, Hapag-Lloyd und Becker Marine System sowie Hochschulen wie die Uni Duisberg-Essen. „Wir hoffen, dass wir viele junge Berufstätige kennenlernen, die nach neuen Job-Optionen suchen“, sagt HR-Managerin Wibke Wolf von Becker Marine Systems. Das Hamburger Unternehmen sucht vor allem kompetente Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit elektrotechnischem und maritimem Hintergrund. „Durch den persönlichen Austausch auf dem MCM wollen wir außerdem Einblicke in die Erwartungen der Young Professionals an ihren zukünftigen Arbeitgeber gewinnen.“

Gesucht: Jung, kompetent, maritim-affin
Ob junge Berufseinsteiger, Schüler, Studenten oder Azubis: Der MCM soll High-Potentials den beruflichen Einstieg in die maritime Branche schmackhaft machen und erleichtern. Dieses Ziel verfolgt auch WISTA Germany. Das Netzwerk zur Förderung von Frauen in der maritimen Wirtschaft ist auch dieses Mal wieder auf dem MCM vertreten. „Der Anteil weiblicher Studenten in maritimen Studiengängen liegt aktuell bei 16 Prozent“, sagt Claudia Ohlmeier, frisch gekürte Vorstandsvorsitzende bei WISTA Germany e.V. „Das ist zu wenig. Wir möchten hierfür das Bewusstsein schärfen und Interessierten den bunten Strauß an beruflichen Möglichkeiten nach einem maritimen Studium aufzeigen.“ Ohlmeier ist seit 2010 WISTA-Mitglied. „Uns als WISTA ist es ein Anliegen, auf dem MCM Präsenz zu zeigen und zu signalisieren, dass wir als Ansprechpartnerinnen für Frauen in der maritimen Wirtschaft zur Verfügung stehen“, sagt sie. Im Rahmen der SMM wird der Verein erneut eine weibliche „Persönlichkeit des Jahres“ (PotY WISTA Germany) küren.

Der MCM findet am Freitag, den 7. September statt – das Karriere-Forum im Foyer Ost und die Ausstellung im Bereich zwischen Foyer und Halle B4.EG. Am Eingang Ost des Messegeländes wird zudem der Arbeitgeberverband Nordmetall mit einem Info-Truck präsent sein. Der 20-Meter-Sattelschlepper bietet modernste Berufsorientierung mit Multimedia-Präsentationen, Hightech-Experimenten und persönlicher Information durch die Berater an Bord. Der Eintritt zum MCM samt SMM ist für Schüler und Studenten am Freitag kostenlos. An den anderen Messetagen zahlen Studenten einen vergünstigten Eintritt von 15 Euro. Weitere Informationen zum MCM hier: www.smm-hamburg.de/mcm 
 

Pressekontakt

Hamburg Messe und Congress GmbH
Nora Ebbinghaus
Tel: +49 40 3569 2445
E-Mail: nora.ebbinghaus@hamburg-messe.de

Loading