21. April 201612:03Wirtschaft

LHG auf der Transrussia in Moskau

Anlässlich der Transrussia, die vom 19. – 22. April stattfindet, hielten sich Bernd Saxe, Bürgermeister der Hansestadt Lübeck und Vorsitzender der Gesellschafter-versammlung der Lübecker Hafen-Gesellschaft (LHG) und Sebastian Jürgens, Geschäftsführer der Gesellschaft, in Moskau auf. Bei der Transrussia handelt es sich um die größte logistische Fachmesse innerhalb der Russischen Föderation.

Saxe und Jürgens nahmen parallel an Gesprächsrunden einer Hamburger Wirtschaftsdelega-tion teil. Neben Treffen mit dem Deutschen Botschafter und der Deutsch-Russischen Außen-handelskammer waren Zusammenkünfte mit dem Transportministerium der Russischen Fö-deration, Vertretern des Hafens Bronka und russischen Firmenvertretern vorgesehen. Höhe-punkt war ein hochkarätig besetztes Round-Table-Gespräch der Logistic Alliance Germany zur Hafenpolitik mit dem Thema „Logistic Solutions made in Germany“. Bernd Saxe erklärt: „Ich habe gerne die Gelegenheit genutzt, um auf diese Weise die Aktivitäten des Lübecker Hafens zu unterstützen. Russland ist und bleibt ein wichtiger Geschäftspartner für Lübeck“.

Auf der Messe stand Sebastian Jürgens gemeinsam mit Jörg Ullrich, Geschäftsführer der Be-teiligungsgesellschaft European Cargo Logistics (ECL) Kunden und Partnern für Gespräche zur Verfügung. ECL hatte im vergangenen Jahr zum Ausbau ihrer Verkehre mit Russland mit der „OOO ECL Rus“ eine eigene operative Beteiligungsgesellschaft in St. Petersburg gegründet und seitdem bereits einige Neugeschäfte gewonnen.

Geschäftsführer Jürgens zieht ein Fazit: „Es ist gerade jetzt wichtig, im Gespräch zu bleiben und die gegenseitigen Beziehungen zu vertiefen. Mit der Gründung unserer Gesellschaft in St. Petersburg haben wir ein Zeichen gesetzt.“

Bildergalerie (1 Bild)

LHG auf der Transrussia in Moskau Zur Bildergalerie
    Pressekontakt
  • Lübecker Hafen-Gesellschaft mbH
    Natascha Blumenthal
    Tel. 04502 807-5310
    natascha.blumenthal@lhg.com