• 17. Januar 2017
  • 20:25
  • Schifffahrt

Lagefortschreibung/Lageende: Bulk Carrier “Cape Leonidas“ lag mit Maschinenausfall bei Tonne 88 vor Kollmar

Bulk Carrier “Cape Leonidas“ lag mit Maschinenausfall bei Tonne 88 im Hauptfahrwasser der Unterelbe vor Kollmar/Steindeich
 
Am 17.01.2016 gegen 04:15 Uhr kam es auf dem Bulk Carrier „Cape Leonidas“ (292 m lang, 45 m breit) auf Höhe Bielenberg zu einer schiffsbedingte Betriebsstörung. Nach Ankerwurf lag das Schiff zunächst auf Höhe der Tonne 88 vor Kollmar/Steindeich am nördlichen Fahrwasserrand. Durch Einsatz von 4 Schleppern konnte das Fahrzeug dort sicher am südlichen Fahrwasserrand im „tiefen Wasser“ gehalten werden.

Das Fahrzeug befand sich auf dem Weg von Narvik nach Hamburg (Hansaport) und hatte einen Tiefgang von 15,1 m.

Die geplante Weiterfahrt der „Cape Leonidas“ konnte erfolgreich durchgeführt werden. Das Fahrzeug hat um ca. 17:00 Uhr den Hamburger Hafen erreicht und den Zielhafen „Hansaport“ angesteuert. Die Schifffahrtssperre für die Bundesstrecke der Unterelbe wurde aufgehoben.

 

Pressekontakt

Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Hamburg
Jürgen Behm
Sachbereichsleiter Verkehrswesen
Tel.: +49 (0)40 44110-303
Mobil: +49 (0)15114268451
www.wsa-hamburg.wsv.de
 

Loading