23. Dezember 201413:08Wirtschaft

KLU ist forschungsstärkste private Hochschule Deutschlands, Österreichs und der Schweiz

Erneut erzielte die Kühne Logistics University (KLU) in Hamburg im diesjährigen Handelsblatt-Forschungsranking für Betriebswirtschaftslehre (BWL) einen Platz an der Spitze. Die KLU ist die forschungsstärkste Privathochschule Deutschlands, Österreichs und der deutschsprachigen Schweiz. Im Vergleich zu allen BWL-Fakultäten liegt sie auf dem fünften Platz und verbesserte sich damit um zwei Ränge (2012 Platz 7).

„Wir haben uns schon im vierten Jahr unserer Existenz als wissenschaftliche Hochschule fest in der Forscherelite etabliert. Das ist ein Riesenerfolg, auf den wir alle stolz sein können. Unsere klare Orientierung auf beste Forschungsbedingungen und herausragende Wissenschaftlerpersönlichkeiten zahlt sich aus“, sagte KLU-Präsident Professor Dr. Thomas Strothotte.

Auch KLU-Forschungsdekan Professor Dr. Dr. h.c. Sönke Albers zeigte sich über das Ranking 2014 hoch erfreut. Mit Platz 12 zählt der Marketingexperte selbst zu den forschungsstärksten Wissenschaftlern hinsichtlich des betrachteten Lebenswerks. “Forschung ist für uns eine Schlüsselaufgabe”, stellt Sönke Albers fest. “Sie ist grundlegende Voraussetzung für erstklassige Lehre und beste Wirtschaftskontakte.” Die KLU kann ihren Wissenschaftlern ein exzellentes Forschungsumfeld bieten, da sie großzügig von der Kühne-Stiftung gefördert wird.

Berücksichtigt sind im Handelsblatt-Ranking alle Betriebswirtschafts-Fakultäten in Deutschland, Österreich und der deutschsprachigen Schweiz. Bewertet werden mehr als 2.600 Wissenschaftler an über 100 wirtschaftswissenschaftlichen Einrichtungen. Das Ranking wurde 2009 erstmals veröffentlicht und zählt zu den prestigeträchtigsten auf dem Gebiet der Betriebswirtschaftslehre.

Aufgrund ihrer attraktiven Forschungsbedigungen hat sich die KLU fest im Spitzenfeld der deutschen Hochschulen etabliert. Gleiches gilt für die Studienbedingungen. Im aktuellen CHE-Masterranking Betriebswirtschaft (Dezember 2014) erreicht die KLU bei den fünf wichtigsten Kriterien jeweils die Spitzenposition: Studiensituation insgesamt, Lehrangebot, Studierbarkeit, Betreuung und internationale Ausrichtung werden mit der Höchstnote sehr gut bewertet, ebenso Wissenschafts- und Praxisbezug, aber auch die Bibliothek und die Ausstattung der Räumlichkeiten gelten als vorbildlich.

Quelle: KLU