• 31. Juli 2017
  • 09:40
  • Wirtschaft

Kaffeeexporteure aus Guatemala besuchten den Hamburger Hafen

Guatemaltekische Organic Coffee Exporteure folgten bei strahlendem Sonnenschein der Einladung von Hamburg Süd und Hafen Hamburg Marketing e.V. (HHM), den Hamburger Hafen vom Wasser aus kennenzulernen. Mit einem jährlichen Umschlag von 1,1 Millionen Tonnen Rohkaffee ist Hamburg Deutschlands führender Kaffeehafen und bietet rund um das Themenfeld Kaffee-Logistik vielfältige Beispiele und Informationen rund um die grüne Bohne.

Gemeinsam mit Frank Leck und Stefanie Schmidt von Hamburg Süd vermittelten Hans-Jürgen Schwartinski und Katharina Weidemann von HHM reichlich Daten und Fakten zur Bedeutung des Hamburger Hafens und dem Handling von Rohkaffee. Besonders interessierten sich die elf Vertreter guatemaltekischer Kaffeefirmen und der deutschen Botschaft Guatemalas für die Lagerkapazitäten und Verarbeitungsmöglichkeiten von Rohkaffee im Hafen.

Guatemala ist mit mehr als 254.915 Tonnen Anbauvolumen der siebtgrößte Kaffeeexporteur der Welt. Die vielen aktiven Vulkane des Landes versorgen den Boden mit reichhaltigen Nährstoffen und tragen so maßgeblich zum unvergleichlichen Aroma des guatemaltekischen Kaffees bei.

Pressekontakt

  • Bengt van Beuningen

    Bengt van Beuningen

    +49 40 37709 110
  • Annette Krüger

    Annette Krüger

    +49 40 37709 112
  • Julia Delfs

    Julia Delfs

    +49 40 37709 118
Loading