25. August 201513:48Umwelt

HPA veröffentlicht zweiten Nachhaltigkeitsbericht

In ihrem aktuellen Nachhaltigkeitsbericht informiert die Hamburg Port Authority (HPA) über die Schritte, die sie im Berichtszeitraum 2013/2014 zur Umsetzung ihrer Nachhaltigkeitsstrategie gemacht hat.
Der aktuelle Nachhaltigkeitsbericht umfasst alle Einheiten, die der Kontrolle der HPA unterliegen. Darüber hinaus berichtet die HPA auch über Aspekte, deren Auswirkungen außerhalb der Organisation relevant sind, wie beispielsweise die Bedeutung des Hamburger Hafens für Arbeitsplätze, Einkommenssicherheit und Wachstum in der Region und Emissionen bedingt durch die Hafenverkehre. Gegenüber dem Nachhaltigkeitsbericht 2011/2012 erweiterte sich der Berichtsumfang zudem u.a. um die Aspekte Wasser, Biodiversität, Transport sowie Gleichbehandlung.
„Der Gedanke der Nachhaltigkeit hat zunehmend in unseren Arbeitsalltag Einzug gehalten und ist in unseren Zielen verankert. Diese Herangehensweise erfordert Mut zum Umdenken und das Engagement aller, aber nur auf diesem Weg wird die HPA ihrer unternehmerischen und sozialen Verantwortung als überregional tätiger Hafenakteur gerecht“, sagt Jens-Erik Wegner, verantwortliches Geschäftsleitungsmitglied für nachhaltige Entwicklung bei der HPA.
Einen Schwerpunkt legt die HPA dabei mit dem Kapitel „Eine nachhaltige Zukunft braucht innovative Ideen“. Hier werden innovative Projekte vorstellt, die dazu beitragen, die Hafeninfrastruktur zu verbessern und intelligent zu nutzen: Dazu gehören zum Beispiel der Einsatz von Schnellasphalt, der bereits nach drei Stunden befahrbar ist, oder das Pilotprojekt smartSwitch, die intelligente Weiche, die ihren Wartungsbedarf selbst meldet.
Ein weiteres zentrales Thema der HPA ist die Einbeziehung der Stakeholder. In Vorbereitung auf den aktuellen Bericht hat die HPA eine Online-Befragung ausgewählter Stakeholder durchgeführt, um die Priorisierung wesentlicher Themen zu ermitteln. Durch die Offenlegung wichtiger Aspekte möchte die HPA dazu beitragen, den Dialog mit ihren Stakeholdern zu fördern.
Der Bericht entspricht dem neuesten Standard der Global Reporting Initiative (GRI) G4 und wurde von der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Deloitte & Touche GmbH geprüft. Der Nachhaltigkeitsbericht der HPA erscheint alle zwei Jahre auf Deutsch und Englisch.

Ein Download ist verfügbar unter:
http://www.hamburg-port-authority.de/de/presse/broschueren-und-publikationen/Documents/geschaeftsbericht2014/nb_image_de.pdf
bzw.
http://www.hamburg-port-authority.de/de/presse/broschueren-und-publikationen/Documents/geschaeftsbericht2014/nb_zahlen_de.pdf
 

 
 
Hamburg Port Authority
Die Hamburg Port Authority AöR (HPA) betreibt seit 2005 ein zukunftsorientiertes Hafenmanagement aus einer Hand und ist überall dort aktiv, wo es um Effizienz, Sicherheit und Wirtschaftlichkeit im Hamburger Hafen geht. Den wachsenden Ansprüchen des Hafens begegnet die HPA mit intelligenten und innovativen Lösungen. Die HPA ist verantwortlich für die effiziente, Ressourcen schonende und nachhaltige Planung und Durchführung von Infrastrukturmaßnahmen im Hafen und ist Ansprechpartner für alle Fragen hinsichtlich der wasser- und landseitigen Infrastruktur, der Sicherheit und Leichtigkeit des Schiffsverkehrs, der Hafenbahnanlagen, des Immobilienmanagements und der wirtschaftlichen Bedingungen im Hafen. Dazu stellt die HPA die erforderlichen Flächen bereit und übernimmt alle hoheitlichen Aufgaben und hafenwirtschaftlichen Dienstleistungen. Sie vermarktet spezielles, hafenspezifisches Fachwissen und nimmt zudem die hamburgischen Hafeninteressen auf nationaler und internationaler Ebene wahr.
www.hamburg-port-authority.de

 

Bildergalerie (1 Bild)

HPA veröffentlicht zweiten Nachhaltigkeitsbericht Zur Bildergalerie
    Pressekontakt
  • Pressekontakt:
    HPA Hamburg Port Authority
    Pressestelle
    Tel.: +49 40 42847-2300
    pressestelle@hpa.hamburg.de