20. Juli 201511:54Schifffahrt

Hapag-Lloyd verbessert Service-Angebot zwischen Westafrika und Nordeuropa

Ab August bietet Hapag-Lloyd seinen Kunden einen deutlich verbesserten Service zwischen Westafrika und Nordeuropa. Der neue West Africa Express Service (WAX) zeichnet sich durch schnelle Transitzeiten aus – zum Beispiel von Antwerpen nach Dakar innerhalb von nur 13 Tagen oder von Abidjan nach Antwerpen in nur 11 Tagen.

Der verbesserte Dienst ist der einzige direkte Vollcontainerservice zwischen Hamburg und den Nachbarländern nach Westafrika. Zudem wird Hapag-Lloyd den neuen Dienst eigenständig durchführen. Das ermöglicht eine zuverlässige Anbindung bedeutender Umschlaghäfen an das globale Servicenetzwerk von Hapag-Lloyd. Die künftige Hafenfolge des WAX lautet: Antwerpen – Hamburg – Algeciras – Dakar – Tema –  Abidjan –  Antwerpen. 

"In den vergangenen Jahren sind wir auf den Strecken von und nach Westafrika, dank steigender Im- und Exportmengen und zunehmender Investitionen in diesen Markt, kontinuierlich gewachsen. Zudem verzeichnen wir eine erhöhte Nachfrage nach westafrikanischen Produkten in wichtigen Märkten. Wir sind überzeugt davon, dass Hapag-Lloyd seinen Kunden mit diesem neuen Dienst ein ausgezeichnetes und wettbewerbsfähiges Produkt anbietet", sagt Michael Pradel, Managing Director Region Europe bei Hapag-Lloyd.

Die erste Abfahrt des neuen Dienstes findet am 10. August von Antwerpen statt, gefolgt von Hamburg  am 12. August.

Bildergalerie (1 Bild)

Hapag-Lloyd verbessert Service-Angebot zwischen Westafrika und Nordeuropa Zur Bildergalerie
    Pressekontakt
  • Hapag-Lloyd AG
    Konzernkommunikation
    Ballindamm 25
    20095 Hamburg
    Telefon: 040 3001 25 29
    E-Mail: presse@hlag.com