11. März 201509:39Unterhaltung

Hamburger Hafenwirtschaft öffnet Terminals für Privatpersonen zum HAFENGEBURTSTAG HAMBURG 2015

Interessierte Privatpersonen können sich ab heute für die zum vierten Mal von Hafen Hamburg Marketing e.V. organisierten Hafentouren zum HAFENGEBURTSTAG HAMBURG anmelden. Am 8. Mai 2015 erhalten die Besucher von Hafenexperten während der vier verschiedenen Besichtigungstouren Informationen über die Abläufe auf ausgewählten Umschlagterminals in Deutschlands größtem Seehafen. „Wir möchten mit diesem Angebot die Vielfalt des Hamburger Hafens hautnah erlebbar machen. Die Hafentouren haben sich in den letzten Jahren als ein fester und sehr erfolgreicher Bestandteil des Programms rund um den HAFENGEBURTSTAG HAMBURG etabliert“, sagt Axel Mattern, Vorstand Hafen Hamburg Marketing e.V. „Auf der Internetseite www.hafen-hamburg.de/hafengeburtstag können sich Interessierte über die Touren informieren. Der Ticketverkauf erfolgt in diesem Jahr zum ersten Mal in Kooperation mit unserem Partner Hamburg Tourismus.“

 

Der Besucher kann zwischen folgenden Angeboten wählen:

Tour 1a: Geführte Besichtigung, HHLA Container Terminal Altenwerder

               und Hafenmuseum Hamburg, 9.00 Uhr – 13.30 Uhr

Tour 1b: Geführte Besichtigung, HHLA Container Terminal Altenwerder

               und Hafenmuseum Hamburg, 11.00 Uhr – 15.30 Uhr

Tour 2: Geführte Besichtigung, EUROGATE Container Terminal Hamburg

             und Hafenmuseum Hamburg, 10.00 Uhr – 14.30 Uhr

Tour 3: Geführte Besichtigung, Buss Hansa Terminal und Hafenmuseum Hamburg

             9.00 Uhr – 13.30 Uhr

Tour 4: Geführte Besichtigung, Kalikai K+S Transport GmbH und ma-co maritimes

             competenzcentrum, 9.00 Uhr – 15.30 Uhr

 

Ganz nah dran am Hafengeschehen ist man auf dem HHLA Container Terminal Altenwerder (Touren 1a/1b) und dem EUROGATE Container Terminal Hamburg (Tour 2): die Besucher erhalten einen Einblick in die Prozesse beim Umschlag der Stahlboxen. Stückgut- und Projektladung, wie übergroße Maschinen, aber auch Fahrzeuge werden auf dem Mehrzweckterminal von Buss verladen. Welche Logistik dahinter steckt, erfährt der Besucher auf der Tour zum Buss Hansa Terminal (Tour 3). Massengut macht ein Drittel des gesamten Umschlags im Hafen Hamburg aus. Die Tour 4 gibt Einblicke in den Umschlag von Massengut und die Mitarbeiterausbildung der Hafenunternehmen. Auf dem Kalikai der K+S Transport GmbH kann man sich anschauen, wie Düngemittel gelagert, be- und entladen werden. Diese Tour informiert im Anschluss auch über die Aus- und Weiterbildung im Hafen beim ma-co maritimes competenzcentrum. Als Abschluss jeder Besichtigungstour nimmt das Hafenmuseum Hamburg die Besucher auf einem Rundgang mit auf eine Zeitreise durch die Hamburger Hafengeschichte.

Am Anleger Hohe Brücke/Kajen beginnen alle Touren mit einer Barkassenfahrt vorbei an der Speicherstadt und der HafenCity zum Anleger des Hafenmuseums. Von dort geht es mit Bussen weiter zu den Hafenbetrieben und anschließend zurück zum Hafenmuseum. Dort geben ehemalige Hafenmitarbeiter den Teilnehmern dann einen lebendigen Einblick in die Geschichte der Arbeit im Hamburger Hafen. Außerdem besteht hier die Möglichkeit, einen Imbiss einzunehmen. Dieser interessante Tag endet nach Rücktransfer per Barkasse oder Bus wieder am Anleger Hohe Brücke/Kajen.

„Die Hafenwirtschaft für Jedermann erlebbar machen“ dieses Motto der Hafenunternehmen wird durch das angebotene Programm erlebnisreich umgesetzt. Die Hafenbetriebe freuen sich auf ihre Besucher.

Weitere Informationen zu den einzelnen Besichtigungstouren, den teilnehmenden Umschlagbetrieben und den Teilnahmebedingungen finden Sie auf www.hafen-hamburg.de/hafengeburtstag.