• 10. Oktober 2019
  • 12:59
  • Wirtschaft

Hamburger Bürgermeister empfängt den Botschafter der Volksrepublik China

Der Hamburger Bürgermeister Dr. Peter Tschentscher hat den Botschafter der Volksrepublik China, S.E. Ken WU, zum Antrittsbesuch im Hamburger Rathaus empfangen. Der Botschafter bekleidet sein Amt seit Anfang des Jahres in Berlin.

Hamburg und China sind seit dem 18. Jahrhundert über den Handel miteinander verbunden. Seit 1986 pflegt Hamburg außerdem eine Städte- und Hafenpartnerschaft mit der Hafenstadt Shanghai. Die Hamburger Interessen werden in Shanghai durch das Hamburg Liaison Office (HLO) vertreten. Erst Ende August war der Hamburger Bürgermeister mit einer 50-köpfigen Delegation nach China gereist.

China ist heute der größte Handelspartner des Hamburger Hafens. Die Hansestadt gilt als Chinas Gateway nach Europa für chinesische Waren und gleichzeitig als Tor für die deutsche Exportwirtschaft nach Fernost. Im Jahr 2018 wurden in Deutschlands größtem Seehafen rund 2,6 Millionen Standardcontainer (TEU) im China-Verkehr umgeschlagen. Der Hamburger Hafen wird durch 15 Liniendienste mit allen wichtigen chinesischen Häfen verbunden. Auf der Schiene fahren zwischen Hamburg und 20 chinesischen Zielorten wöchentlich 36 Containerzüge und im vergangenen Jahr wurden zwischen Hamburg und China 120.000 TEU transportiert.
 

Pressekontakt

  • Bengt van Beuningen

    Bengt van Beuningen

    +49 40 37709 102
  • Catharina Pape

    Catharina Pape

    +49 40 37709 122
Loading