• 15. April 2019
  • 11:38
  • Unterhaltung

Hafenunternehmen öffnen ihre Tore – spannende Einblicke rund um den Warenumschlag im Hamburger Hafen zum HAFENGEBURTSTAG HAMBURG 2019: So arbeitet ein Welthafen

Wie funktioniert ein moderner Containerterminal? Auf welche Weise werden besonders sperrige und schwere Güter im Hamburger Hafen umgeschlagen? Welche Dienstleistungen werden für Importgüter im Hafen erbracht? Das sind nur einige Fragen, die während der von Hafen Hamburg Marketing e.V. zum HAFENGEBURTSTAG HAMBURG am 10. Mai 2019 organisierten Besichtigungstouren von Hafenexperten beantwortet werden. Die mit Unterstützung zahlreicher Betriebe gestalteten fünf Touren für Privatpersonen vermitteln auch dieses Jahr wieder lebendige Eindrücke vom Seegüterumschlag. Gigantische Containerterminals und interessante Logistikdienstleister stehen auf dem Programm. Noch bis zum 30. April können sich Interessierte anmelden unter https://www.hafen-hamburg.de/de/hafengeburtstag. Das Besondere an dem Angebot: Das Betreten der Terminals und Unternehmen ist normalerweise für Privatpersonen aus Sicherheitsgründen nicht möglich und nur zum HAFENGEBURTSTAG HAMBURG begrenzt erlaubt. 

Wer sich für das Laden, Verstauen und Löschen von großen, unhandlichen Gütern und tonnenschwerer Ladung interessiert, der ist auf dem Süd-West Terminal von C. Steinweg richtig. Hier können die Teilnehmer erleben, wie Turbinen oder Teile von Windkraftanlagen verladen werden. Bei einem Rundgang durch die 80.000 m² großen Hallenflächen informieren sich die Besucher über die Lagerung von Metallen oder Kaffee und Kakao. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten spannende und informative Eindrücke von einem der sieben Stückgut-Terminals in Hamburg.

Bei dem Besuch der temperaturgeführten Hallen von Eichholtz lernen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Bearbeitung von Lebensmittelrohwaren wie Mandeln, Hasel- und Chashewnüsse, Kürbiskerne, Sonnenblumenkerne und Chia-Saaten kennen. Sie sehen, wie diese gelagert und fachgerecht für den Kunden aufgeteilt sowie verpackt werden.

Die Faszination Containerterminal im Hamburger Hafen erleben die Besucher auf dem HHLA Container Terminal Altenwerder (CTA) und dem EUROGATE Containerterminal. Beide Terminals fertigen große Containerschiffe, kleinere Feederschiffe, die Containerladung im Zubringerdienst europaweit verteilen, und Binnenschiffe ab. Der Terminal CTA der Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA) gilt mit seinem hohen Automatisierungsgrad, seinen hochmodernen und emissionsarmen Anlagen und der innovativen Informationstechnologie weltweit als einer der modernsten Terminals für den Containerumschlag.          

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erleben die Abläufe in den Unternehmen während der Hafentouren hautnah und bekommen einen interessanten Einblick in die Arbeit eines Welthafens.
Alle Touren starten und enden im Hafenmuseum Hamburg, Australiastraße 50A, 20457 Hamburg, und beinhalten eine Führung durch das Museum.

Weitere Informationen zu Besichtigungstouren und Anmeldung finden sich auf: https://www.hafen-hamburg.de/de/hafengeburtstag.

Pressekontakt

  • Bengt van Beuningen

    Bengt van Beuningen

    +49 40 37709 102
Loading