• 09. Mai 2017
  • 15:36
  • Hinterland

Hafenabend Wien: Networking im bedeutenden Hinterland-Markt

„Mit 66 Jahren, da fängt das Leben an“, mit diesen Worten läutete Alexander Till, Leiter der Hafen Hamburg Marketing (HHM) Repräsentanz Wien, am 3. Mai 2017 den traditionellen Hafenabend in der österreichischen Hauptstadt ein. Dieses bekannte Motto verwies auf das 66-jährige Bestehen der Repräsentanz Wien, die damit die älteste des Hafen Hamburg weltweit ist. Auf die Wichtigkeit des deutschen Nachbarlandes für den Hamburger Hafen ging Axel Mattern, Vorstand Hafen Hamburg Marketing, in seiner Begrüßung ein. „Österreich stellt einen der bedeutendsten Märkte im zentraleuropäischen Hinterland für den Hamburger Hafen dar“, so Mattern.
 
Alexander Till beleuchtete die andere Seite und warf einen Blick auf die Stellung des Hamburger Hafens als langjähriger Marktführer in Österreich im Bereich des containerisierten Verkehrs. Rund 296.000 TEU wurden 2016 über den Hamburger Hafen aus und nach Übersee verschifft. Damit wurde im letzten Jahr ein neuer Rekordwert erreicht. Der Hamburger Hafen wird für Verkehre von und nach Österreich als „Green Port“ gehandelt und wird dieser Rolle gerecht – 98 Prozent der Container werden über die umweltfreundliche Schiene bewegt. Dafür sorgen jede Woche rund 80 Container-Ganzzüge zwischen Hamburg und Österreich. „Ein entscheidender Wettbewerbsvorteil Hamburgs ist das ausgeglichene Import-Export-Verhältnis der Containerverkehre von und nach Österreich ohne Subventionierungen durch die öffentliche Hand“, so Alexander Till.
 
Mehr als 50 HHM-Mitglieder aus Hamburg, der Metropolregion, Österreich und der Slowakei nahmen an der Veranstaltung teil. Die rund 250 Gäste nutzten die größte maritime Veranstaltung des Jahres zum Networking, wobei neben dem persönlichen Austausch auch die Wortbeiträge im Mittelpunkt standen. So betonte Michaela Spaeth, Gesandtin der Botschaft der Bundesrepublik Deutschland, in ihrem Grußwort die historischen Beziehungen zwischen den Städten Hamburg und Wien und die aktuelle Bedeutung der wirtschaftlichen Beziehungen zwischen Österreich und dem Standort Hamburg. Dipl.-Ing. Franz Schwammenhöfer stellte dem interessierten Fachpublikum seine Tätigkeit als Logistikbeauftragter vor und berichtete über Aktivitäten und geplante strategische Entwicklungen im Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie.
 
Der starke Auftritt des Hamburger Hafens in Österreich und der intensive Kontakt der HHM Repräsentanz Wien zu den österreichischen Kunden sind seit vielen Jahrzehnten ein wichtiger Baustein für den Erfolg der Volumenentwicklung zwischen den beiden Standorten. Auch weiterhin wird es viele Veranstaltungen von HHM in Österreich geben. Die nächste folgt bereits am 08. Juni 2017: Gemeinsam mit dem CTS Container Terminal Salzburg in Anif bei Salzburg organisiert HHM eine Informationsveranstaltung.
 

Pressekontakt

  • Bengt van Beuningen

    Bengt van Beuningen

    +49 40 37709 110
  • Julia Delfs

    Julia Delfs

    +49 40 37709 118
  • Annette Krüger

    Annette Krüger

    +49 40 37709 112
Loading