• 04. April 2017
  • 10:38
  • Wirtschaft

Hafen Hamburg festigt Rolle in Österreich

Mit einem Rekordergebnis von 296.000 TEU im Jahr 2016 bleibt der Hafen Hamburg der wichtigste Handelspartner Österreichs in der containisierten Schifffahrt. Und der Trend soll sich auch in diesem Jahr fortsetzen, ist Alexander Till, Leiter der Hafen Hamburg Repräsentanz Wien, überzeugt: „Nach vielen Gesprächen mit Entscheidungsträgern in Österreich im ersten Quartal des Jahres, kann man sagen, dass auch 2017 wieder ein erfolgreiches Jahr für den Hamburger Hafen in Österreich werden wird.“
 
Dieser Ausblick steht auch vor dem Hintergrund, dass immer mehr Entscheider erkannt haben, dass Transporte über Hamburg von und nach Österreich zu 98 Prozent über die umweltfreundliche Schiene abgewickelt werden. „Dies ist in Zeiten, in denen der ökologische Fußabdruck pro Container wichtiger wird, ein entscheidender Wettbewerbsvorteil für den Hamburger Hafen“, zeigt sich Alexander Till optimistisch.
 
Insgesamt entfallen rund 42 Prozent des österreichischen Containergesamtvolums auf Verkehre via Hamburg. Ein besonders erfreuliches Ergebnis, wenn man die Gesamtsituation am österreichischen See- und Intermodalmarkt betrachtet. „Durch seine geografisch zentrale Lage ist der österreichische Markt von vielen europäischen Häfen umkämpft. In den letzten Jahren konnten speziell die Südhäfen ihre Marktanteile erhöhen. Auch in diesem herausfordernden Marktumfeld konnte der Hamburger Hafen seine dominante Rolle stets verteidigen“, erklärt Alexander Till.
 
Dies ist unter anderem auf die exzellente Schienenverkehrsanbindung, die hohe Abfahrtsfrequenz an täglichen Containerganzzügen sowie die hohe Zahl an direkten weltweiten Liniendiensten des Hamburger Hafens zurückzuführen. Zusätzlich existieren – unterstützt durch die Aktivitäten von Hafen Hamburg Marketing – zahlreiche langjährige geschäftliche Beziehungen in die österreichische Seefrachtbranche. Die Marketingaktivitäten der Wiener Repräsentanz spiegeln sich in der Ausrichtung von mehr als 30 österreichweiten Workshops in den letzten zehn Jahren wieder und zeigen sich auch außerhalb Österreichs. So werden Delegationsreisen zum Hamburger Hafen für namhafte Vertreter aus Politik und Wirtschaft organisiert. Jüngstes Beispiel ist eine Reise der österreichischen Industriellenvereinigung im vergangenen Jahr nach Hamburg.
 

Pressekontakt

  • Bengt van Beuningen

    Bengt van Beuningen

    +49 40 37709 110
  • Julia Delfs

    Julia Delfs

    +49 40 37709 118
  • Annette Krüger

    Annette Krüger

    +49 40 37709 112
Loading