• 07. November 2017
  • 10:50
  • Hinterland

Hafen Hamburg auf der SpeedCHAIN-Logistikkonferenz in Tschechien

Am 1. November hat in Prag die 12. internationale Logistikkonferenz SpeedCHAIN in den historischen Räumen des Klosters Břevnov in Prag stattgefunden. Die Veranstaltung, bei der auch Hafen Hamburg Marketing vertreten war, stand unter dem Motto „Globale Wirtschaft: Eine Herausforderung für die lokale Logistik“.
 
SpeedCHAIN zählt mit mehr als 600 Teilnehmern zu den größten Veranstaltungen dieser Art in Mitteleuropa. Die Konferenz richtet sich in erster Linie an tschechische und internationale Top-Manager aus den Bereichen Transport und Logistik, Supply Chain-Management, Wirtschaft und Industrie.
 
Der Hamburger Hafen war mit einem eigenen Infostand vertreten. Zudem hat Vladimir Dobos, Leiter der Hafen Hamburg Marketing-Repräsentanz in Prag, an einer Paneldiskussion mit dem Titel „Bedeutung von Multimodaltransporten in der Logistikkette“ teilgenommen, zu der auch andere Hafenrepräsentanten, der Berufsverband der tschechischen Bahnfrachtführer sowie die HHLA-Bahntochter Metrans geladen waren.
 
„Die Qualität der Hafen-Hinterlandanbindung spielt bei der wachsenden Zahl von Mega-Containerschiffen und im Wettbewerb unter den Seehäfen eine große Rolle“, betonte Dobos. „Hamburg ist mit 2.000 Containerzugverbindungen pro Woche Europas Eisenbahnhafen Nummer 1. Um die Position als wichtigster Eisenbahn-Hub für die Tschechische Republik zu stärken, arbeitet Hamburg daran, die bestehenden Hinterlandstrukturen weiterzuentwickeln und auszubauen.“
Weitere Hintergrundinformationen zu den Wirtschaftsbeziehungen zwischen dem Hamburger Hafen und der Tschechischen Republik finden Sie hier.

Pressekontakt

  • Bengt van Beuningen

    Bengt van Beuningen

    +49 40 37709 110
  • Julia Delfs

    Julia Delfs

    +49 40 37709 118
  • Annette Krüger

    Annette Krüger

    +49 40 37709 112
Loading