• 28. April 2017
  • 08:55
  • Schifffahrt

Gesellschafter und Beirat der Dr. August Oetker KG geben Zustimmung zum Verkauf der Hamburg Südamerikanische Dampfschifffahrts-Gesellschaft KG (Hamburg Süd) an Maersk Line A/S

Die Gesellschafter und der Beirat der Dr. August Oetker KG haben den von der Dr. August Oetker KG mit der Maersk Line A/S vereinbarten Vertrag über den Verkauf der Hamburg Südamerikanische Dampfschifffahrts-Gesellschaft KG (Hamburg Süd) einschließlich aller Tochtergesellschaften sowie der zugehörigen Reedereien genehmigt.

„Die in den vergangenen Monaten stattgefundene Due Diligence hat bestätigt, dass die Hamburg Süd ein stabiles und hervorragend aufgestelltes Unternehmen ist und für den Käufer Maersk Line eine attraktive Ergänzung des bestehenden Geschäftsfeldes sein wird“, erläutert Dr. h. c. August Oetker, Beiratsvorsitzender der Dr. August Oetker KG. „Die Gesellschafter und der Beirat der Dr. August Oetker KG danken allen Mitarbeitern der Hamburg Süd für die tatkräftige und konstruktive Unterstützung des Verkaufsprozesses, der jetzt in seine Schlussphase eingeleitet werden kann. Wir sind sicher, dass die Maersk-Gruppe als wirtschaftlich starker Partner die Hamburg Süd erfolgreich in die Zukunft führen und ihre Mitarbeiter mit offenen Armen in der Maersk-Familie aufnehmen wird.“

Kartellbehörden der USA und der EU haben dem Verkauf, teilweise mit Auflagen, bereits zugestimmt. Behörden in weiteren Ländern sind noch mit der Prüfung der Unterlagen beschäftigt. Der Vollzug des Kaufver-trags (Closing) soll nach Vorliegen aller behördlichen Genehmigungen voraussichtlich zum Ende dieses Jahres erfolgen.

Pressekontakt

Dr. August Oetker KG
Leiter Hauptabteilung Öffentlichkeitsarbeit
Dr. Jörg Schillinger
Tel.: +49 (0) 521/155-2619
E-Mail: joerg.schillinger@oetker.de

Loading