21. Juli 201612:41Wirtschaft

Geschäftszahlen 2015: HPA realisiert Investitionsprogramm

Die Hamburg Port Authority (HPA) hat im Jahr 2015 insgesamt ein Volumen von 227,7 Millionen Euro in die Infrastruktur im Hamburger Hafen investiert. Wesentliche Treiber der Investitionen sind die Projekte Verkehrsanbindung Burchardkai, Neue Bahnbrücke Kattwyk, Anpassung Einfahrt Vorhafen sowie die Retheklappbrücke gewesen. Im Bauprogramm der Hafenbahn wurden schwerpunktmäßig Gleise und Weichen der Bahnhöfe Waltershof und Hohe Schaar erneuert. Im Zuge der Sanierung wurde auch die Peutebahnbrücke fertiggestellt. Darüber hinaus wurden 15,3 Millionen Euro für den HPA-Maschinen- und Gerätepark investiert. Hier sind vor allem die Indienststellungen der Barkassen „Christian Nehls“ und „Johann Reinke“ hervorzuheben.

Die Umsatzerlöse konnten gegenüber dem Vorjahr um 5,3 Millionen Euro gesteigert werden. Diese positive Entwicklung ist im Wesentlichen durch gestiegene Mieten (+3,4 Millionen Euro) und die Erlössteigerung beim Hafenbetrieb (+1,8 Millionen Euro) gelungen. Gegenüber dem Vorjahr ist der Jahresfehlbetrag der HPA mit - 54,3 Millionen Euro um fast 50 Millionen Euro geringer als im Vorjahr. „Dieser Effekt ergibt sich auch aus einem Strukturwechsel in der Finanzierung. Seit der letztmaligen Kapitalzuführung aus der sogenannten HHLA-Milliarde im Jahr 2014 werden nun wieder ergebniswirksame Zuschüsse vereinnahmt“, erläutert Tino Klemm, Leiter Finanzen und Immobilien sowie Mitglied der Geschäftsleitung bei der HPA.
 
Ausbau der Informations- und Kommunikationstechnologie
Weiterhin hat die HPA ihre Informations- und Kommunikationstechnologie weiter ausgebaut. So wurde u.a. die für die Nautische Zentrale im Jahr 2014 aufgebaute IT-Unterstützung im Jahr 2015 mit einem interaktiven Peiltisch um eine weitere Komponente ergänzt. Anfang 2015 wurde das Projekt SPL (smartPORT logistics) für den Markt feigegeben. SPL ist eine IT-Lösung, die Unternehmen, Partner und Kunden des Hafens auf der Ebene des Verkehrsmanagements enger miteinander vernetzt. Mit der Öffnung der SPL Services für alle an der Transportkette Beteiligten legt der Hamburger Hafen die Basis, um seine Qualität und seine Effizienz als wichtigen Teil der Lieferkette zu erhöhen. Im September 2015 wurde die HPA für das Pilotprojekt SPL beim bundesweiten Innovationswettbewerb „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen“ 2015, dessen Schirmherr Bundespräsident Joachim Gauck ist, ausgezeichnet.
 

Bildergalerie (1 Bild)

Geschäftszahlen 2015: HPA realisiert Investitionsprogramm Zur Bildergalerie
    Pressekontakt
  • HPA Hamburg Port Authority
    Pressestelle
    Tel.: +49 40 42847-2300
    pressestelle@hpa.hamburg.de