19. August 201515:54Wirtschaft

GEODIS übernimmt OHL (Ozburn-Hessey Logistics) und optimiert seine Speditions- und Kontraktlogistik-Sparte in den USA

GEODIS, der viertgrößte europäische Transport- und Logistikdienstleister und 100-prozentige Tochter von SNCF Logistics, gibt die Übernahme von OHL (Ozburn-Hessey Logistics) zu einem nicht genannten Preis bekannt.

OHL wurde 1951 gegründet und zählt weltweit zu den führenden 3PL-Dienstleistern. Das Unternehmen betreibt mehr als 120 Distributionszentren in Nordamerika und verfügt über ca. 3,4 Millionen Quadratmeter flexibel gestaltbare Lagerfläche. Die integrierten weltweiten Supply Chain Management Lösungen umfassen Transport, Lagerung, Zollabfertigung, Spedition sowie Import-Export-Beratung.

“Wir heißen die Kunden und Mitarbeiter von OHL bei GEODIS herzlich willkommen und freuen uns, unseren international tätigen Kunden mit OHL nun auch verstärktes Knowhow und größere Präsenz in Nordamerika anbieten zu können“, so Marie-Christine Lombard, CEO von GEODIS. „Gleichzeitig ermöglicht GEODIS den nordamerikanischen Unternehmen und Kunden von OHL, die international expandieren wollen, den Zugang zu hervorragendem Logistik-Knowhow in einem weltumspannenden Netzwerk.”

Der Konzern wird von seinen Kunden als ein Partner geschätzt, der ihr Wachstum in 67 Ländern mit maßgeschneiderten Lösungen und seinen 5 Sparten unterstützt: Hierzu gehören die Bereiche Supply Chain Optimization, Freight Forwarding, Contract Logistics, Distribution & Express sowie Road Transport. Mit mehr als 120.000 Kunden und 30.000 Mitarbeitern erwirtschaftet GEODIS jährlich einen Umsatz von 6,8 Milliarden €.

Seit Anfang des Jahres bietet das Unternehmen sein gesamtes Leistungsangebot unter der einheitlichen Dachmarke GEODIS an. Zu einem späteren Zeitpunkt soll auch OHL in GEODIS umbenannt werden. „Wir freuen uns, unsere Kräfte mit GEODIS zu bündeln und als weltumspannender Konzern zu arbeiten“, kommentiert Randy Curran, CEO von OHL. „Beide Unternehmen entwickeln seit vielen Jahren sehr erfolgreich Supply Chain Lösungen, die ein Höchstmaß an Kundenzufriedenheit gewährleisten.”

Mit mehr als 8.000 Mitarbeitern, die im Transport und in der Abwicklung tätig sind, verfügt OHL über langjährige Erfahrung im Direct-to-Consumer-Bereich. Das Unternehmen deckt ein breites Branchenspektrum - von der Produktion bis hin zum Fachhandel - ab. OHL ist auf die Branchen Bekleidung, Elektronik, Healthcare, Lebensmittel und Getränke sowie auf verpackte Konsumgüter spezialisiert. Der Jahresumsatz des Unternehmens beläuft sich auf 1,2 Milliarden €.

“Die sich ergänzenden Kundenportfolios, Kompetenzen und Unternehmenskulturen sind die ideale Voraussetzung für eine strategische Zusammenlegung“, erläutert Marie-Christine Lombard. „Mit unserem neuen, optimierten Angebot werden wir das Wachstum unserer Kunden noch besser unterstützen können.”

Derzeit ist OHL im Eigentum der Kapitalbeteiligungsgesellschaft Welsh, Carson, Anderson & Stowe (WCAS). WCAS konzentriert sich auf Investitionen in zwei Branchen: Information sowie Business Services und Gesundheit. Seit der Gründung im Jahr 1979 hat WCAS 16 Limited Partnerships mit einem Kapital von insgesamt 22 Milliarden USD gegründet.
Die Übernahme soll nach Erteilung der üblichen aufsichtsrechtlichen Genehmigungen abgeschlossen werden. Finanziert wird sie mit vorhandenen Mitteln sowie verfügbarem und neuem Fremdkapital.

GEODIS – www.geodis.com
GEODIS, eine Tochtergesellschaft von SNCF Logistics, ist ein international tätiger Supply-Chain-Betreiber und der viertgrößte Logistikanbieter in Europa. Dank der Fähigkeit, auch die schwierigsten logistischen Herausforderungen zu meistern, kann GEODIS maßgeschneiderte und integrierte Lösungen entlang der gesamten Wertschöpfungskette seiner Kunden (Supply Chain Optimization, Freight Forwarding (Luft- und Seefracht), Contract Logistics, Distribution & Express, Road Transport) bieten. Die 30.000 Mitarbeiter in 67 Ländern sind bestrebt, mit konsequenter Innovation die Leistungsfähigkeit des Konzerns und die Ergebnisse der Kunden kontinuierlich zu verbessern. 2014 erzielte GEODIS einen Umsatz von 6,8 Milliarden €.

 

Bildergalerie (1 Bild)

GEODIS übernimmt OHL (Ozburn-Hessey Logistics) und optimiert seine Speditions- und Kontraktlogistik-Sparte in den USA Zur Bildergalerie
    Pressekontakt
  • Thomas Kraus
    Chief Marketing Officer
    GEODIS

    26 quai Michelet
    92309 Levallois Perret Cedex / France
    Tel. : + 33 (0)1 56 76 72 43
    thomas.kraus@geodis.com