• 28. Juni 2018
  • 12:20
  • Wirtschaft

Gemeinsam stark – nun auch unter einem Dach

Der Fusion der beiden Schlepp-Reedereien FAIRPLAY TOWAGE und BUGSIER im November des vergangenen Jahres folgt jetzt der Umzug der Unternehmen unter ein gemeinsames Dach. Ab dem 1. Juli 2018 lautet die neue Adresse:
 
„Tower am Michel“, 14. Etage, Ludwig-Erhard-Straße 22, 20459 Hamburg
 
Hier liegt künftig der zentrale Verwaltungssitz der FAIRPLAY TOWAGE Group. Er ist Ausgangspunkt sämtlicher Aktivitäten der Gruppe – von der Seeschiffsassistenz bis zur Immobilienverwaltung. Rund 50 Mitarbeiter werden in den Büroräumen zusammen arbeiten und unter der neuen Telefonnummer 040 307068-100 zu erreichen sein. Die bisherige Telefonnummer wird noch für eine kurze Übergangsphase geschaltet bleiben, die bekannten E-Mail-Adressen der Mitarbeiter bleiben bestehen.
 
„Nach dem Zusammenschluss im letzten Jahr war der Umzug in ein gemeinsames Bürogebäude der logische nächste Schritt“, so Walter Collet, Geschäftsführer der FAIRPLAY TOWAGE Group. „Es ist wichtig, dass wir die Büros zusammenlegen und damit die Kommunikations- und Abstimmungsschritte so kurz wie möglich werden. Nur so können wir unsere Kräfte bündeln und unsere Marktposition stärken. Die Anforderungen an den Schleppermarkt haben sich in den letzten Jahren stark verändert. Die Größe und Stärke der Schlepper muss mit den immer größer werdenden Containerschiffen mithalten. Hat man in den 1960er-Jahren noch Schlepper mit 600 PS genutzt, so haben die Schlepper heute schon bis zu 8000PS, um auch bei Schlechtwetterlagen und Wind sicher assistieren zu können. Wir haben in der Vergangenheit viel in die Modernisierung und Verjüngung unserer Flotte investiert. Wir sind gut gerüstet – auch dann, wenn die Containerschiffe noch weiter wachsen sollten.“
 
Die FAIRPLAY TOWAGE Group betreibt rund 100 Schlepper in 29 europäischen Häfen. Neben der Seeschiffsassistenz gehört auch der Offshore-Bereich zu einem stark wachsenden Geschäftssegment. Offshore-Schlepper sind besonders ausgerüstete Spezial-Schlepper, die deutlich stärker als Hafenschlepper sind. Sie werden in der internationalen Ölindustrie von Westafrika bis in die Nordsee eingesetzt.
 
Wichtiger Bestandteil der Gruppenaktivitäten ist außerdem der Küstenschutz. In der ARGE Küstenschutz betreiben FAIRPLAY und BUGSIER gemeinsam die drei Notschlepper NORDIC, BALTIC und FAIRPLAY-25. Die von der Bundesregierung gecharterten Schlepper stehen auf definierten Positionen in Nord- und Ostsee bereit, um in Not geratenen Schiffen zu Hilfe zu kommen.

Mehr Informationen finden Sie unter www.fairplay-towage.com.

Pressekontakt

RAIKESCHWERTNER
Arne von Maydell
Ludwig-Erhard-Straße 6
20459 Hamburg
Telefon: 040 34 80 92 82
Mail: maydellvon@raikeschwertner.de
 

Loading