06. Mai 201514:58

„Gegen den Wind“ – Ökumenischer Eröffnungsgottesdienst im „Michel“ zum Auftakt des 826. HAFENGEBURTSTAG HAMBURG

  • Internationaler Gottesdienst mit neun Geistlichen aus fünf Nationen
  • Dialogpredigt von Hauptpastor Alexander Röder und Albert Darboven
  • Zweiter Ökumenischer Gottesdienst am Sonntag auf der Gorch Fock

(Hamburg, 06.05.2015) – Offiziell eröffnet wird der 826. HAFENGEBURTSTAG HAMBURG traditionell an Bord des Museumsschiffs Rickmer Rickmers direkt an den Landungsbrücken. Dazu läutet Senator Frank Horch, Präses der Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation, gemeinsam mit Peter den Oudsten, Bürgermeister von Groningen und Vertreter des diesjährigen Länderpartners NIEDERLANDE-Groningen, am Freitag, 8. Mai, um 17 Uhr, die Schiffsglocke des Dreimasters. Der erste Programmhöhepunkt des größten Hafenfestes der Welt findet jedoch bereits zwei Stunden vorher in einem anderen Wahrzeichen der Hansestadt statt: der internationale Ökumenische Gottesdienst in der Hauptkirche St. Michaelis („Michel“). Daran beteiligen sich in diesem Jahr neben Hauptpastor Alexander Röder insgesamt neun Geistliche aus fünf Nationen.

Predigt im Dialog
Ein Markenzeichen dieses einzigartigen Gottesdienstes ist die Form der Dialogpredigt. Hierbei predigt Hauptpastor Röder gemeinsam mit einer prominenten Persönlichkeit zu einem maritimen Thema. In diesem Jahr tritt er mit dem Kaufmann Albert Darboven von der gleichnamigen Hamburger Kaffeerösterei an die Kanzel. Das Motto ihrer Dialogpredigt lautet „Gegen den Wind“. In den vergangenen Jahren zählten unter anderem der Leiter des Hamburg Ballett John Neumeier, „Traumschiff-Kapitän“ Siegfried Rauch, Moderator Carlo von Tiedemann und Tagesthemen-Sprecher Tom Buhrow zu den Dialogpartnern. Die Geschichte der Dialogpredigt begann vor etwas mehr als einem Jahrzehnt. Bei der Premiere 2004 sprach Schauspieler Jan Fedder zusammen mit dem damaligen Hauptpastor Helge Adolphsen. Das Thema dieser ersten Dialogpredigt hieß „Festmachen im Hafen“.

International und bunt
Für Hauptpastor Alexander Röder ist der Ökumenische Eröffnungsgottesdienst zum HAFENGEBURTSTAG HAMBURG aus mehreren Gründen etwas ganz Besonderes: „Dank der Teilnahme der Seemannsmissionen und der skandinavischen Seemannskirchen ist dieser Gottesdienst international und vielsprachig. Allein das macht ihn schon bunt und reich. Dieses Mal ist außerdem noch ein Priester der anglikanischen Kirche mit dabei. Außergewöhnlich ist auch die Dialogpredigt. Da freue ich mich sehr auf Herrn Darboven.“

Der internationale Ökumenische Gottesdienst zur Eröffnung des HAFENGEBURTSTAG HAMBURG beginnt am Freitag, 8. Mai, um 15 Uhr in der Hauptkirche St. Michaelis. Musikalisch begleitet wird er außer von der klassischen Orgelmusik traditionell von Liedern des Hamburger Shanty-Chors „De Tampentrekker“.

Ein Besuch des größten Hafenfestes der Welt ist für Hauptpastor Alexander Röder auch in diesem Jahr wieder eine Selbstverständlichkeit. Beim Blick auf das Programm gerät er sogar ins Schwärmen: „Absolute Höhepunkte für mich sind die große Einlaufparade am Freitagnachmittag im Anschluss an unseren Gottesdienst und das AIDA Feuerwerk am Samstagabend.“

Ökumenischer Gottesdienst auf dem Segelschulschiff Gorch Fock
In diesem Jahr wird auf dem HAFENGEBURTSTAG HAMBURG noch ein zweiter Ökumenischer Gottesdienst gefeiert. Er findet am Sonntag, 10. Mai, von 10 bis 12 Uhr an Bord des deutschen Segelschulschiffs Gorch Fock an der Überseebrücke statt. Im Anschluss an den Gottesdienst wird ein Kirchencocktail serviert. Einlass ist ab 9.30 Uhr.

Der HAFENGEBURTSTAG HAMBURG dankt allen Sponsoren, insbesondere dem langjährigen Hauptsponsor AIDA Cruises. Dank ihrer Unterstützung begeistert das größte Hafenfest der Welt jedes Jahr aufs Neue mehr als eine Million Besucher aus aller Welt. Veranstalter: Freie und Hansestadt Hamburg - Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation Veranstaltungsbeauftragte: Hamburg Messe und Congress GmbH

    Pressekontakt
  • Kontakt: Hamburg Messe und Congress GmbH, Presse und PR
    Saskia Jöhnk, Tel.: 040-3569-2445, E-Mail: saskia.joehnk@hamburg-messe.de
    Pressetexte und -fotos zum Download unter www.hamburg.de/hafengeburtstag