13. April 201611:19Hinterland

Flagge zeigen in NRW beim Netzwerkabend in Wilnsdorf


Das Verkehrsministerium Nordrhein-Westfalens hat Anfang dieser Woche das neue Hafen- und Logistikkonzept vorgestellt und dabei erneut die Bedeutung der deutschen Seehäfen besonders für den nördlichen und nordöstlichen Teil des Bundeslandes betont. Das Konzept sieht unter anderem vor, für diese Regionen die Anbindung an den Hamburger Hafen weiter zu verbessern und dessen traditionell starke Rolle dort in engerer Zusammenarbeit mit der Freien und Hansestadt Hamburg weiter zu stärken.

Es gibt allerdings darüber hinaus noch andere Regionen im wirtschaftsstarken NRW, die für den Hamburger Hafen von besonderer Bedeutung sind. Im Südosten des Bundeslandes dabei besonders interessant: das Siegerland. Die Zielregion um die Kreisstadt Siegen bekommt mit dem neuen Terminal in Kreuztal eine bessere Anbindung an die Seehäfen und Hamburg zeigt nun bereits vor Eröffnung des Terminals in der Region Flagge, um das hohe Engagement den Verladern vor Ort zu signalisieren. Mit Exportraten von über 70 Prozent bietet der Industriestandort Siegerland ein enormes Potential zur besseren Auslastung der Containerzugverbindungen, da Nordrhein-Westfalen sonst eher durch Importe geprägt ist.

Auf einem Netzwerkabend, den Hafen Hamburg Marketing e.V. gemeinsam mit dem Frachtenverbund STS in Wilnsdorf ausrichtete, informierten Ingo Egloff, Vorstandsmitglied von HHM, Volker Hahn, Repräsentant von HHM in Nordrhein-Westfalen und Rasmus Vöge vom Containervertrieb der HHLA über die starken Hinterlandverkehre des Hamburger Hafens und machten den Verladern deutlich, welche Vorteile das Routing über Hamburg im Hinblick auf Kosten, Flexibilität und Zeitaspekte mit sich bringt. Die Unternehmen signalisierten bereits ihr Interesse, Güter vom Lkw auf die Schiene zu verlagern, sobald ein entsprechendes Angebot besteht. Mit der Eröffnung des Kreuztaler Terminals eröffnet sich voraussichtlich im Oktober diese zusätzliche Anbindung für das Siegerland, das ein Gesamtvolumen von etwa 70.000-80.000 TEU jährlich birgt.

Für Deutschlands bevölkerungsreichstes Bundesland NRW wurden in 2015 insgesamt rund 480.000 TEU über den Hamburger Hafen transportiert.
 
    Pressekontakt
  • Bengt van Beuningen

    Bengt van Beuningen

    +49 40 37709 110
  • Julia Delfs

    Julia Delfs

    +49 40 37709 118