• 22. Januar 2019
  • 09:52
  • Wirtschaft

F.A. Kruse jun., Rhenus Midgard und Saar-Rhein-Trans stellen Schwerlastkompetenz unter Beweis

Bereits Anfang Januar haben die Logistikunternehmen in Zusammenarbeit am Heavylift Terminal in Nordenham-Blexen im wahrsten Sinne des Wortes Schwerstarbeit geleistet. Mit einem der beiden am Terminal befindlichen 800-to-Schwerlastkrane wurde eine weitere 485 to schwere Kraftwerksgasturbine der Siemens AG aus dem RoRo-Schwerlastbinnenschiff der BeHaLa zum Weitertransport in einen Leichter der Deutschen Binnenreederei umgeschlagen.

Die im Gasturbinenwerk in Berlin-Moabit gebaute Gasturbine wurde zuvor per SPMT (Self-Propelled Modular Transporter) aus dem Werk über eine eigens hierfür gebaute Schwerlastrampe auf das Spezialbinnenschiff verladen und dann nach Blexen verbracht. Die beiden Schwerlastlogistiker F.A. Kruse jun. und Rhenus Midgard hatten sich zuvor mit dem Betreiber Saar-Rhein-Trans des Heavylift Terminal Blexen und Siemens über den Umschlag in der Weserstadt geeinigt, da hier die notwendige Krankapazität vorhanden ist und auch zeitlich verfügbar war. Das auf Schwergut spezialisierte Personal der Logistiker hat dann den Umschlag der Gasturbine mit Bravour und in Rekordzeit durchgeführt.

Weiter geht es für die Gasturbine über den Hamburger Hafen, wo ein Schwergutschiff die Turbine direkt aus dem Leichter übernimmt, nach Zengchen (China).


F.A. Kruse jun. Südkai GmbH & Co. KG (KSK) gehört zur F.A. Kruse jun. Unternehmensgruppe. Diese ist ein inhabergeführtes Brunsbütteler Traditionsunternehmen mit mittlerweile über 350 Mitarbeitern. Kerngeschäft des über 100 Jahre alten Unternehmens sind speditionelle und logistische Dienstleistungen. Die F.A. Kruse jun. Unternehmensgruppe mitsamt KSK hat sich über viele Jahre von einem reinen LKW-Spediteur hin zu einem vernetzt denkenden und supply-chain orientierten Dienstleister entwickelt, der z. T. hoch kundenindividuelle Logistiklösungen für verschiedene Branchen und Industrien im gesamten norddeutschen Raum realisiert.

Die Rhenus-Gruppe ist ein weltweit operierendes Logistikunternehmen mit einem Jahresumsatz von 4,8 Mrd. EUR. Mit mehr als 29.000 Beschäftigten ist Rhenus an über 610 Standorten präsent. Die Geschäftsbereiche Contract Logistics, Freight Logistics, Port Logistics sowie Public Transport stehen für das Management komplexer Supply Chains und für innovative Mehrwertdienste.

SRT Saar-Rhein Transport GmbH betreibt das Heavy-Lift Terminal Blexen auf dem Gelände der Steelwind Nordenham GmbH, beide Gesellschaften sind Töchter der AG der Dillinger Hütte. Das Terminal verfügt über langjährige Erfahrung im Offshore-Wind Bereich. Seine beiden H/L-Kräne verfügen über eine Traglast von kombiniert 1.600 t bei einer Auslage von 45 m. Das Terminal gehört zu den effizientesten Schwergut-Terminals in Europa.

Pressekontakt

  • Etta Weiner

    Etta Weiner

    +49 40 37709 118
Loading