25. August 201512:39Hinterland

Expansion durch Kooperation: Brunsbütteler Häfen stärken Hinterlandlogistik mit umfangreichen Lagerflächen

Brunsbüttel Ports schließt Kooperation mit China Logistik Centrum.
Neues Logistikzentrum mit 100.000 Quadratmeter Logistikfläche in Itzehoe. 
Erhöhtes Angebot für Lagerung und Distribution unterschiedlichster Güter.

Die Brunsbüttel Ports GmbH, Eigentümer und Betreiber der Brunsbütteler Häfen, sowie Betreiber des Glückstädter Hafens, erweitert sein Angebotsportfolio um umfassende Lagermöglichkeiten im nahen Hafenhinterland. Über die neue Kooperation mit dem China Logistik Centrum (CLC GmbH) bündeln die Unternehmen die Kompetenzen eines internationalen Hafens und Umschlagknotenpunkts mit einem weltweit agierenden Lager- und Distributionszentrum.  Auf dem ehemaligen Prinovis-Gelände, direkt in Itzehoe an der A23 und B5 gelegen mit direkter Anbindung zum Elbehafen entstehen auf einem 220.000 Quadratmeter großen Grundstück rund 70.000 Quadratmeter Hallenlagerfläche, die Brunsbüttel Ports im Rahmen seiner logistischen Dienstleistungen zukünftig anbieten kann.
 
„Sowohl Lage als auch Kapazitäten des neuen Logistikzentrums ergänzen uns in unseren Aktivitäten optimal. Als Kooperationspartner mit CLC sind wir in der Lage, unseren Kunden ein umfangreiches Logistikangebot in der Metropolregion Hamburg zu präsentieren“, berichtet Frank Schnabel, Geschäftsführer von Brunsbüttel Ports. Über den wenige Kilometer entfernten Brunsbütteler Elbehafen gewährleisten die Logistiker eine unmittelbare Seehafenanbindung an das Hinterlandlager. Neben einem offenen Zolllager können dort weitere logistiknahe Leistungen wie Verpackung, Verteilung und Kommissionierung der Waren durch CLC abgewickelt werden.
 
Der kurze Transportweg zu den Brunsbütteler Häfen und die schnelle Anbindung nach Hamburg sind wesentliche Erfolgsfaktoren für den Standort, der als Distributionszentrum für unterschiedlichste Arten von Gütern etabliert werden soll. Schnabel erklärt weiter: „Die Bündelung der Synergien von CLC und von uns als Hafenbetreiber und Logistiker ist ein wichtiger Schritt, um den wachsenden Warenströmen gerecht zu werden. Industrie und Verlader brauchen für eine effektive Logistik schnelle Wege und ausreichend Fläche für die verschiedenen Warenarten. Wir bieten demnächst beides.“ Das Logistikzentrum ist mit seiner Größe und Beschaffenheit für das Handling von Stück- und Sammelgütern, Projektladung sowie von Containern ausgelegt. Brunsbüttel Ports und CLC richten ihr gemeinsames Angebot gleichermaßen an die regionale als auch an die internationale Industrie. Unter anderem wird auch der chinesische Markt in den Fokus rücken. 
 

Bildergalerie (1 Bild)

Expansion durch Kooperation: Brunsbütteler Häfen stärken Hinterlandlogistik mit umfangreichen Lagerflächen Zur Bildergalerie
    Pressekontakt
  • Brunsbüttel Ports GmbH
    Elbehafen, 25541 Brunsbüttel
    Frank Schnabel, Geschäftsführung
    Tel.: 04852-884-35
    E-mail: f.schnabel@schrammgroup.de