28. März 201411:32

Erneuerung der BAB A7 von Autobahndreieck HH-Südwest bis Anschlussstelle HH-Heimfeld

Grundinstandsetzung der Fahrbahn in Fahrtrichtung Norden

Der Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer wird in diesem Jahr, wie angekündigt, die Fahrbahn der A7 im Abschnitt zwischen dem Autobahndreieck HH-Südwest und der Anschlussstelle HH-Heimfeld in Fahrtrichtung Norden (Richtung Flensburg) komplett erneuern.

Gleichzeitig werden auf der A7 die Brückenbauarbeiten fortgesetzt. Die Brückenbauarbeiten zur Sanierung der Autobahnbrücken im Bereich Stader Straße und an der Anschlussstelle Heimfeld haben bereits im Herbst 2013 begonnen und werden Ende des Jahres fertiggestellt.

Die Fahrbahnerneuerung wird in insgesamt drei Bauphasen durchgeführt und dauert voraussichtlich bis Ende November.

Die erste Bauphase beginnt am 01. April 2014 und wird bis Anfang Mai andauern.

Für die erste Bauphase des Straßenbaus wird die bereits durch den Brückenbau bestehende Einengung von drei auf zwei Fahrstreifen verlängert. Zur Einrichtung dieser verlängerten Zweistreifigkeit muss der Verkehr kurzzeitig auf einen Fahrstreifen eingeengt werden. Dies geschieht am Dienstag, den 01. April 2014 in der verkehrsarmen Zeit von 9.30 Uhr bis 15.00 Uhr.

 

Rückfragen der Medien:

Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation

Helma Krstanoski

Tel.: 040 42841 – 1326 oder 2239

e-mail: pressestelle@bwvi.hamburg.de

www.hamburg.de/bwvi