02. Dezember 201411:21Hinterland

Erfolgreicher Start mit Übernahme der Rangieraktivitäten der ABEG

Die Hamburger zigsXpress GmbH und die aus Putlitz/Brandenburg stammende Deutsche Eisenbahn Service AG (DESAG) haben mit dem Hanseatischen Bahn Contor (HBC) ein neues Eisenbahnverkehrsunternehmen gegründet. Die neue Gesellschaft startet per Januar kommenden Jahres ihren Betrieb mit der Übernahme aller derzeitigen Rangiertätigkeiten der Anhaltinisch-Brandenburgischen Eisenbahn¬gesell¬schaft mbH (ABEG).

Der Gesellschafter zigsXpress wurde vor drei Jahren von der IGS-Gruppe und der Zippel-Gruppe für den gemeinsamen Betrieb eines innovativen Bahnnetzwerkes für Seecontainer ins Leben gerufen. Mit dem Schritt der Gründung von der HBC wird der Weg im intermodalen Eisenbahnhinterlandverkehr weiter ausgebaut. „Der Schritt zu einem eigenen Eisenbahnverkehrsunternehmen ist sinnvoll und konsequent“, betonen die beiden Geschäftsführer der zigsXpress Oliver Matthiesen und Marian Suhr. „Nach jahrelangen intensiven Aktivitäten als Bahn-Operator auf den Verbindungen von den Seehäfen Hamburg und Bremerhaven nach Berlin und Buna sowie nach Aschaffenburg, Kornwestheim, München, Regensburg und Nürnberg rundet die HBC unser Angebot als vollwertiger Bahn-Operator ab“, fügen die Gesellschafter hinzu. Neben der zigsXpress GmbH ist die DESAG als Tochterunternehmen der ebenfalls in Putlitz ansässigen ENON-Gruppe Mitgesellschafter der HBC.

Die Rangiertätigkeiten der ABEG konzentrieren sich auf die Bahnhöfe der deutschen Seehäfen. Mit der Übernahme dieser Aktivitäten durch die HBC werden auch die Mitarbeiter in die HBC übergehen. „Wir bauen die HBC in Zusammenarbeit mit dem aktuellen Eigentümer der ABEG auf dem heutigen Tätigkeitsfeld auf. Dabei profitieren wir von den Erfahrungen und dem Knowhow der ABEG und setzen gemeinsam mit ihr auf weiteren Wachstumskurs“, erklärt Matthiesen. Er wird mit seinem Kollegen Suhr und Lutz Wörner die Geschäftsführung der HBC stellen. Wörner hatte zuvor die Leitung der ABEG seit März 2013 inne. Mit Hauptsitz in Hamburg, plant die HBC die Stellung als verlässliches Eisenbahnverkehrsunternehmen auszubauen und perspektivisch das Portfolio um weitere Bahnhöfe im Binnenland zu erweitern.

 

Über die zigsXpress GmbH

Die zigsXpress GmbH ist ein Joint Venture der IGS Intermodal Container Logistics und Konrad Zippel. Das im April 2011 gegründete Unternehmen betreibt ein innovatives Bahnnetzwerk im maritimen Hinterlandverkehr für Seecontainer. Mit sieben Elektrolokomotiven verbindet das Netzwerk alle über die Schiene erreichbaren Terminals, Depots der Seehäfen Hamburg und Bremerhaven, sowie die wichtigsten Wirtschaftszentren in Süd- und Ostdeutschland. Mit einer Transportkapazität von 200.000 TEU im Jahr liefert zigsXpress einen signifikanten ökologischen Beitrag zur Verlagerung der Verkehre von der Straße auf die Schiene. Sitz der Zentrale der zigsXpress GmbH ist in Hamburg. Die Zugdisposition erfolgt in Halle.

 

Über DESAG

Langjährige Erfahrungen und ein Expertenteam mit vielseitigen Kenntnissen im Bereich Eisenbahn zeichnen die Deutsche Eisenbahn Service AG (DESAG) aus. Das mittelständische Unternehmen gehört zum ENON-Konzern und übernimmt für die in Putlitz ansässige ENON die Funktion einer Holding. Die Leistungen der DESAG sind vielfältig und umfassen unter anderem die Bereitstellung kompetenter und zuverlässiger Schienengüterverkehrsleistungen, den Betrieb von regionalen Schienenpersonennahverkehrsleistungen und die Wartung und Instandhaltung von Schienenfahrzeugen und Waggons. Die DESAG ist ebenso verantwortlich für die Instandhaltung, Verpachtung und den Betrieb der eigenen Schieneninfrastruktur und bietet die Vermietung von Schienenfahrzeugen und Waggons an Dritte an.

 

Pressekontakt:

charakterPR

Melanie Graf

Tel.: +49 40 21 99 78 77

melanie.graf@charakterpr.de

 

IGS Logistics Group

Nina Bolte

Tel.: +49 40 74 002-827

n.bolte@igs-logistics.com