16. Juni 201412:36

Erfolg für die LHG: Neuer Liniendienst Lübeck - Klaipeda

Die dänische Reederei DFDS wird ab Juni eine neue RoRo-Verbindung zwischen Lübeck-Travemünde und dem litauischen Klaipeda aufnehmen. Die erste Abfahrt ab Travemünde wird am 14. Juni stattfinden. Dreimal pro Woche wird MS "Botnia Seaways" vorwiegend Trailer auf der neuen Verbindung transportieren.

Basierend auf den derzeitigen Marktbedingungen in der Ostsee hat DFDS entschieden, die Strecken zu konsolidieren. Die Anzahl der Abfahrten der DFDS zwischen Kiel und Klaipeda bleiben davon unberührt. Die Entscheidung zugunsten Lübecks fiel vor allem aufgrund der expandierenden Intermodalverbindungen des Hafens. Ein beträchtlicher Teil der Ladung wird im Vor- bzw. Nachlauf auf der Schiene transportiert werden.

Sebastian Jürgens, Geschäftsführer der LHG: "Dies ist ein schöner Tag für die LHG: Es war ein erklärtes Ziel für dieses Jahr, unsere Baltikumverkehre auszubauen. Gleichzeitig ist es eine Anerkennung unserer Intermodalkompetenz. Wir haben nun alle marktführenden Reedereien vor Ort und bieten Verkehre in sämtliche baltische Staaten sowie Russland an." Von der neuen Verbindung profitieren alle Akteure am Standort, der nachhaltig gestärkt wird.

Start: 14. Juni, Klaipeda - Travemünde
Schiff: MS Botnia Seaways, 163 m, Baujahr 2000, 1900 lm
Frequenz: 3 x wöchentlich


Die Lübecker Hafen-Gesellschaft mbH betreibt den größten deutschen Ostseehafen. An ihren vier Hafenterminals werden hochfrequente Seeverkehre in den Ostseeraum angeboten. Die Ladeeinheiten werden gebündelt und durch leistungsfähige Systeme mit dem Hinterland verbunden. Die LHG ist ein zuverlässiger Partner der Papier- und Automobilindustrie.

 

Kontakt:

Natascha Blumenthal
Lübecker Hafen-Gesellschaft mbH
Zum Hafenplatz 1
23570 Lübeck-Travemünde
phone: +49 4502 807-5310
http://www.lhg.com
natascha.blumenthal@lhg.com