04. Februar 201513:30Wirtschaft

ECL verzeichnet intermodales Rekordjahr 2014

Im Jahr 2014 hat ECL rund 37.000 Trailer und Container mit ihren intermodalen Zugverbindungen von der Straße auf die Schiene gebracht. Das waren mehr als doppelt so viele Einheiten wie noch im Jahr zuvor. Dabei konnten alle intermodalen Verbindungen der ECL Zuwächse verzeichnen. Im 10. Jubiläumsjahr des Verona Shuttles wurden rund 20% mehr Einheiten zwischen Lübeck-Travemünde und Italien transportiert, auf dem Ruhr Shuttle von/nach Duisburg-Hohenbudberg sowie dem Rhein-Neckar Shuttle von/nach Ludwigshafen hat ECL jeweils doppelt so viele Einheiten transportiert wie noch im Jahr 2013.

Tobias Behncke, bei ECL verantwortlich für den Geschäftsbereich der intermodalen Zugverbindungen: „Die kontinuierlich gestiegene Marktakzeptanz freut uns natürlich. Wir sehen daran, dass die Gestaltung eines attraktiven, intermodalen Hinterlandes den Lübecker Hafen stärkt, und wir werden die Vorzüge des Standortes als südwestlicher Konsolidierungspunkt in der Ostsee für Verkehre mit Skandinavien, Russland und dem Baltikum weiter herausarbeiten.“

ECL bietet auf ihren drei Intermodal-Verbindungen inzwischen tägliche Abfahrten in beide Richtungen an. Darüber hinaus konnte die intermodale Zugverbindung von Lübeck-Travemünde nach Duisburg-Hohenbudberg durch direkte Anschlussverbindungen bis nach Frankreich und Norditalien noch attraktiver gestaltet werden. In Verbindung mit dem Ruhr Shuttle und in Kooperation mit dem luxemburgischen Unternehmen CFL Multimodal bestehen dreimal wöchentlich Anschlussverbindungen über Bettembourg (LUX) ins französische Lyon und Le Boulou (bei Perpignon an der spanischen Grenze) sowie nach Trieste in Italien.

Ein besonderer Aspekt für die Umwelt und ein Erfolg für ECL und ihre Kunden ist der um rund 75% reduzierte CO2-Ausstoß durch diese Verkehrsverlagerung. Jörg Ullrich, Geschäftsführer der ECL: „Wir freuen uns, dass durch die Verlagerung Straße auf Schiene etwa 25.000 Tonnen CO2-Emissionen eingespart wurden.“

 

European Cargo Logistics GmbH

Die European Cargo Logistics GmbH ist Marktführer im Bereich Papier- und Forstproduktelogistik und ist in diesem Bereich seit über 40 Jahren am Standort Lübeck aktiv. Europaweit und branchenübergreifend werden vielfältige Straßen- und Bahntransporte sowie Speditionsdienstleistungen angeboten. ECL ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Lübecker Hafen-Gesellschaft mbH.

 

Pressekontakt: 

European Cargo Logistics GmbH, Karlstraße 7, 23554 Lübeck, Deutschland
Martina Meier, Tel +49 (0) 451 4502 113, martina.meier@ecl-online.de

 

Bildergalerie (1 Bild)

Zur Bildergalerie