• 14. November 2019
  • 12:32
  • Hinterland

DHL erweitert Netzwerk und Serviceangebot entlang der neuen Seidenstraße

  • Drei neue europäische Rail Competence Center in Frankreich, Italien und UK bieten Frachtabwicklung und Kundenservice zwischen Europa und Asien
  • DHL Global Forwarding startet schnellste Güterschienenverbindung zwischen China und Deutschland
Aufgrund der wachsenden Nachfrage nach Schienentransporten entlang der Neuen Seidenstraße hat DHL Global Forwarding, der Luft- und Seefrachtspezialist von Deutsche Post DHL Group, drei neue Rail Competence Center in Europa eröffnet und führt zudem die schnellste Schienengüterverbindung zwischen China und Deutschland ein. Die länderspezifischen Kompetenzzentren mit Sitz in Le Havre, Frankreich, Felixstowe, Großbritannien und Genua, Italien, sind jeweils mit speziellen China Rail Experten besetzt, die Kunden gemäß ihrer individuellen Anforderungen beraten und das Frachtaufkommen effizient koordinieren. Die neue Schienenverbindung, die zwischen Xi'an in China und Hamburg sowie Neuss in Deutschland verkehrt, wurde in Kooperation mit der Xi'an International Inland Port Investment & Development Group Co. gegründet. Ltd. und verkürzt die Laufzeit von 17 Tagen auf 10 bis 12 Tage.

„Wir beobachten eine deutliche Zunahme des Schienengüterverkehrs entlang der Neuen Seidenstraße", sagt Thomas Kowitzki, Head of China Rail, Multimodal Europe, DHL Global Forwarding. "Schienentransporte sind aufgrund ihrer Kosteneffizienz, kurzen Transitzeit und geringeren CO2-Emissionen im Vergleich zu anderen Verkehrsträgern äußerst attraktiv. Sie erfordern aber auch echtes operatives Know-how, das wir bereitstellen. Wir freuen uns, unsere europäischen Schienenpräsenz mit dem Schwerpunkt Schienentransport im DHL-Netzwerk weiter auszubauen. Mit der wachsenden Anzahl an dedizierten Rail Competence Centern und modernsten Bahndienstleistungen können wir unseren Kunden das richtige Portfolio an Transportkompetenz und –lösungen bieten, während ihr Geschäft zwischen Europa und Asien weiter wächst.

Kundenbetreuung und Frachtabwicklung durch dezidierte lokale Teams

Schon heute koordinieren die Rail Competence Center signifikante Mengen an Export- und Importströmen unter den Produktbezeichnungen DHL RailConnect (less-than-container-load) und DHL RailLine (full-container load). Neben der Frachtabfertigung bieten die lokalen Teams einen umfassenden Kundenservice. Sie koordinieren den kompletten Transportprozess, von der Abholung und dem Export über die Verzollung bis hin zur Lieferung per LKW oder kombiniertem Bahnverkehr an den Bestimmungsort. Kunden profitieren von einer lückenlosen Sendungsverfolgung, inklusive Temperaturüberwachung auf Wunsch. Nach vier regionalen Rail Competence Centern in China und einem europäischen DHL Rail Competence Center in Polen wurde 2017 in Stuttgart das erste länderspezifische DHL Rail Competence Center eröffnet. Mit Frankreich, Italien und UK wächst das Angebot in weitere europäische Länder.

Optimierte Laufzeiten von 10 bis 12 Tagen

Von Xi’an aus, im Zentrum des Wirtschaftsgürtels der Neuen Seidenstraße, verläuft die neue Schienenverbindung circa 9.400 Kilometer durch Kasachstan, Russland, Weißrussland und Litauen bis zur Oblast Kaliningrad, einem Gebiet der Russischen Föderation an der Südküste der Ostsee. Von dort geht es über den Bahngrenzübergang Mamonovo-Braniewo weiter in die Europäische Union. Der letzte Streckenabschnitt führt durch Polen bis zur Hafenstadt Hamburg und bis nach Neuss, einem wichtigen Logistikdrehkreuz auf der gegenüberliegenden Rheinseite von Düsseldorf. Dies verkürzt auch die Laufzeiten für Kunden in weitere europäische Länder, wie die Beneluxstaaten, Frankreich und Großbritannien. Die schnellste grenzüberschreitende Schienenverbindung zwischen China und Deutschland wurde mit Unterstützung von China Railway, Belintertrans, RTSB Gmbh und UTLC – Eurasian Rail Alliance eingerichtet.

Die Expressverbindung zwischen Xi’an und Deutschland bietet Kunden über die Software-Plattform iSee eine GPS-Sendungsverfolgung in Echtzeit. Dank dieser transparenten Transportabläufe werden Versender frühzeitig über etwaige Lieferschwierigkeiten informiert.
Mit dem Ausbau seines intermodalen Netzwerks und seiner Expertise im Kontext der Belt and Road Initiative unterstreicht DHL Global Forwarding den Kern der kürzlich vorgestellten neuen Konzernstrategie „Strategy 2025 - Delivering excellence in a digital world" von Deutsche Post DHL Group. Ziel des Konzerns ist es, Menschen zu verbinden und Leben zu verbessern, indem er Handel ermöglicht und Unternehmen beim Wachstum unterstützt.

Pressekontakt

DEUTSCHE POST DHL GROUP
Tel.: +49 228 182-9944
E-Mail: pressestelle@dpdhl.com

Loading