• 20. Mai 2019
  • 09:45
  • Wirtschaft

Delegation der National Development and Reform Commission der Volksrepublik China zu Besuch in Hamburg

Am 17.05.2019 besuchte die Delegation des National Development and Reform Commission der VR China die Hansestadt Hamburg.
Im Rahmen eines vielfältigen Besuchsprogramms standen neben einer Informationsfahrt durch den Hamburger Hafen mehrere Gespräche mit Vertretern der Politik und aus Unternehmen auf der Agenda.
Die chinesischen Gäste zeigten großes Interesse daran, sich zu Themenbereichen im Gütertransport auf der Schiene auszutauschen. Hamburg ist einer der in Nordeuropa führenden Seehäfen für China-Ladung und  Europas größter Eisenbahnhafen. Mit mehr als 200 angebotenen wöchentlichen Containerzugverbindungen zu Zielorten in China nimmt Hamburg die Position einer Warendrehscheibe im Chinaverkehr ein.

Beim Projekt „Neue Seidenstraße“ sieht sich die Hansestadt als starker und wichtiger Wirtschaftspartner der Chinesen.
Dr. Torsten Sevecke, Staatsrat der Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation, empfing die Delegation aus China zu einem Informationsaustausch im Hamburger Rathaus. Es folgten für die Teilnehmer der Delegation weitere Expertengespräche mit Vertretern von Hafen Hamburg Marketing e.V.,der HPA Hamburg Port Authority und insbesondere mit der Hafenbahn. Zum Abschluss des Besuchs konnten sich die Gäste aus China bei einer Führung über das HHLA Container Terminal Altenwerder (CTA) von der Leistungsfähigkeit der nahezu automatisierten Umschlaganlage überzeugen.
 

Pressekontakt

  • Bengt van Beuningen

    Bengt van Beuningen

    +49 40 37709 102
Loading