08. Juni 201511:39Schifffahrt

Container Terminal Tollerort: HHLA macht weiteren Terminal fit für 20.000-TEU-Schiffe

Die Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA) rüstet sich weiter für die neuste Generation von Großschiffen. Für ihren Container Terminal Tollerort (CTT) hat sie zwei neue Containerbrücken bestellt, die Schiffe mit einer Kapazität von 20.000 Standardcontainern (TEU) abfertigen können. Erst vor kurzem hatte die HHLA drei neue Brücken für den Container Terminal Burchardkai bestellt. Die hochmodernen Containerbrücken für den CTT werden von der Firma Liebherr geliefert und in Deutschland und Irland produziert.
 
Dr. Stefan Behn, Vorstandsmitglied der Hamburger Hafen und Logistik AG, betont die strategische Bedeutung der Entscheidung: „Wir bereiten uns konsequent auf die weiter steigende Zahl von Anläufen sehr großer Schiffe vor. Künftig werden wir diese auch an unserem Container Terminal Tollerort mit der gewohnt hohen Produktivität abfertigen können. Damit bekennen wir uns anders als andere klar zum Standort Hamburg, den wir durch eine Vielzahl von Maßnahmen zur effizienteren Verkehrskoordination zu Wasser und zu Lande zusätzlich stärken.“
 
Die neu bestellten Containerbrücken der Firma Liebherr verfügen über eine Auslegerlänge von 74 Metern und eine Hubhöhe von 51,5 Metern über der Kaimauer. Sie sind für Containerschiffe mit 24 Containerreihen quer ausgelegt und können im Twinbetrieb zwei kleine Container gleichzeitig löschen oder laden. Damit sind sie hervorragend geeignet, um auch Großcontainerschiffe der neusten Größenklasse von 20.000 TEU effizient abzufertigen. Jede Brücke wiegt 1.500 Tonnen und hat eine maximale Nutzlast von 63 Tonnen. Anders als andere Containerbrücken werden die neuen CTT-Brücken mit einem Fachwerkausleger ausgestattet. Dadurch haben sie ein vergleichsweise niedriges Gesamtgewicht. Sie sind so optimal auf die Anforderungen des Liegeplatzes 5 am CTT angepasst. Liebherr produziert große Baugruppen der Brücken in den Werken im irischen Killarney und in Rostock vor und montiert diese anschließend im Hamburger Hafen.
 
Der Vertrag beinhaltet eine Option für drei weitere gleichartige Containerbrücken.
 
Dr. Thomas Koch, Geschäftsführer des Container Terminals Tollerort, erläutert: „Mit der Bestellung der beiden Containerbrücken ertüchtigen wir den Terminal für Schiffe der neusten Generation. Damit sichern wir die Wettbewerbsfähigkeit des CTT.“
 
Über die HHLA
Die Hamburger Hafen und Logistik AG ist ein führender Hafenlogistiker in Europa. Mit ihren Segmenten Container, Intermodal und Logistik ist die HHLA vertikal entlang der Transportkette aufgestellt. Effiziente Containerterminals, leistungsstarke Transportsysteme und umfassende Logistikdienstleistungen bilden ein komplettes Netzwerk zwischen Überseehafen und europäischem Hinterland.
 
 

Bildergalerie (1 Bild)

Container Terminal Tollerort: HHLA macht weiteren Terminal fit für 20.000-TEU-Schiffe Zur Bildergalerie
    Pressekontakt
  • Karl Olaf Petters, Pressesprecher
    Tel. +49-(0)40-3088-3521