20. Januar 201613:18Schifffahrt

Container müssen auf die Waage.

Ab dem 1. Juli 2016 muss jeder Container, der zum Export bestimmt ist verwogen und erfasst werden, bevor er auf ein Schiff verladen wird. Das Bremer Unternehmen Tally Tech bietet zusammen mit seinen Partnern nun die erste Wiegelösung am Markt.

Mit der SOLAS-Verordnung tritt am 01.07.2016 eine Regelung in Kraft, die die Transportbranche vor große Herausforderungen stellt. Jeder Container, der für den Export aus dem Seehafen bestimmt ist, muss fortan genau verwogen werden. Außerdem müssen die Wiegedaten exakt und sicher in elektronischer Form an den Reeder kommuniziert werden, damit dieser die Daten in die Stauplanung integrieren kann.

Die SOLAS-Regularie (Safety of Life at Sea) soll, wie der Name schon sagt, die Sicherheit in der Containerschifffahrt erhöhen. In der Vergangenheit war es immer wieder zu Zwischenfällen gekommen – oftmals durch Falschangaben bezüglich einzelner Containergewichte. Doch mit der neuen Verordnung entstehen auch erhebliche logistische Probleme. Denn technische Lösungen zur Verwiegung von Containern und der Aufnahme und Verarbeitung der Wiegenoten stehen bisher nicht zur Verfügung. Dies stellt vor allem ein Problem für die versendenden Unternehmen dar, denn sie sind rechtlich in der Pflicht, die Verwiegung vorzunehmen.

Einer Umfrage des E-Commerce-Dienstleisters INTTRA zufolge, bezweifeln 48 % der befragten Kunden, dass sie fristgemäß zertifizierte Gewichtsangaben übermitteln können. Über 65% der Befragten befürchten daher sogar eine Störung des Warenwirtschaftsverkehrs durch die neue SOLAS-Verordnung.

Zwei Wiegemethoden möglich
Die International Maritime Organization (IMO) definiert bisher zwei mögliche Verfahren zur Erfassung von Containergewichten. Methode I sieht die Verwiegung des gesamten Containers vor, während bei Methode II das Leergewicht des Containers auf den verwogenen Inhalt addiert wird. Für beide Methoden bietet die Bremer Tally Tech nun die erste Lösung am Markt. Mit einer eigenen App, einem Web-Frontend und einem Computer Client werden die Wiegedaten per Bluetooth erfasst und, mit der Containernummer verbunden, automatisch und verschlüsselt über das Tally Tech Rechenzentrum an den jeweiligen Reeder geleitet. „Durch die Kooperation mit den zuverlässigen Wiegesystemen unserer Partner können Wiegedaten dabei direkt am Reach-Stacker oder Chassis oder, wie für die Verwiegungsmethode II vorgesehen, über die Gabeln von Staplern sowie Hand- und Hubwagen genau ermittelt werden.“

Bei beiden Wiegemethoden werden sämtliche Daten automatisch erfasst, um das Fehlerpotenzial zu minimieren. Nach Aufnahme durch die App, werden die Daten SSL-verschlüsselt an das Rechenzentrum geleitet und in das genutzte Datenformat der jeweiligen Reederei umgewandelt,
welche die Daten automatisch zugespielt bekommt. Ein elektronischer Quittungssatz wird dem Versender automatisch zur Verfügung gestellt.

Für den Versender stellt die Tally Tech Wiegelösung eine möglichst komfortable Methode zur Umstellung auf die SOLAS-Verordnung dar. Durch bewusste Einfachheit nimmt der Wiegevorgang wenig Zeit in Anspruch und lässt sich unproblematisch in bestehende Prozesse integrieren. Ob am Reach-Stacker, am Kran, am LKW-Chassis, Stapler oder an Hand- und Hubwagen: Tally Tech und seine Kooperationspartner ermöglichen eine schnelle und sichere SOLAS-konforme Verwiegung und unterstützen die deutsche Export- und Seefrachtwirtschaft somit optimal bei der Compliance.

Bildergalerie (1 Bild)

Container müssen auf die Waage. Zur Bildergalerie
    Pressekontakt
  • Tally Tech GmbH
    Marc Fucke
    Corporate Communications
    T: +49421 2208280
    E: m.fucke@tally-tech.com